Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuer Mazda 6 auf dem Autosalon Paris

Alle Infos und Bilder zur Neuauflage

Mazda 6, Messe, Autosalon Paris 2012 Foto: SB-Medien 53 Bilder

Auf der Moskau Motor Show Ende August 2012 wurde die nächste Generation des Mazda 6 als Limousine vorgestellt. In Paris folgt jetzt die Kombivariante. Die Neuauflage wird leichter, bekommt eine dynamischere Optik sowie die neuen, sparsameren Sky-Activ-Motoren.

05.09.2012 Uli Baumann, Jens Katemann

Abgesehen von der Hybrid-Technik, bei der Toyota als Vorreiter den Platz in der Hall of Fame der Autoentwicklung sicher hat, gelten japanische Marken nicht gerade als die großen Trendsetter. Viele Jahre war es vor allem das gute Qualitätsimage, das die Kunden überzeugte. Doch die Zeiten haben sich geändert. Da locken Hyundai und Kia aus Korea mit bis zu sieben Jahren Garantie, und selbst die französischen Autos sind heute spürbar zuverlässiger als noch vor zehn Jahren. Diese Entwicklung setzt vor allem kleinere japanische Hersteller wie Mazda mit dem neuen Mazda 6 unter Zugzwang.

Neuer Mazda 6 basiert auf Sky Activ-Architektur

Doch mit Stress können die Japaner offenbar gut umgehen. Der Ausstieg von Großaktionär Ford im Jahr 2008 scheint die Marke nicht gebremst, sondern eher beflügelt zu haben. Denn seitdem läuft die Entwicklungsabteilung zur Hochform auf. Beispiel Mazda CX-5: Mit dem kompakten SUV führt Mazda im Frühsommer 2012 nicht nur eine sehr moderne Designsprache, sondern auch besonders effiziente Motoren und eine neue Plattform ein. Auf der so genannten Sky Activ-Architektur, die in Länge, Breite und Radstand flexibel ist, basiert auch der nächste Mazda 6, den die Japaner Ende 2012 vorstellen und ab Februar 2013 in den Handel bringen.

Limousine des Mazda 6 coupéhaft - als Mazda 6 Kombi kürzer

Vor allem die sehr coupéhaft gezeichnete Mazda 6-Limousine kommt überraschend dynamisch daher. Sie wird gegenüber dem Vorgänger mit 4,86 Meter um fast zehn Zentimeter länger, wird aber mit 1,45 Meter Höhe etwas flacher und mit 1,84 Meter breiter. Der um das gleiche Maß gestreckte Radstand lässt den neuen Mazda 6 besonders satt auf der Straße stehen. Das gilt auch für die Kombi-Version, die allerdings mit einer Länge von rund 4,80 Metern in etwa gleich lang bleibt und damit 65 Millimeter kürzer wird als die Limousine. Auch beim Radstand bleibt der Mazda 6 Kombi acht Zentimeter unter der Limousine. Während die Limousine des neuen Mazda 6 knapp unter der 500 Liter Kofferraumvolumen-Marke bleibt, offeriert der Kombi zwischen 522 und 1.663 Liter Ladevolumen.

Ob es auch wieder eine Fließheck-Variante mit großer Heckklappe geben wird, steht noch nicht fest. Bei Mazda gibt es Überlegungen, stattdessen ein Crossover-Modell auf der gleichen Basis aufzulegen - eine Strategie, wie sie auch Citroën mit dem DS5 verfolgt.

Mazda 6 auf Moskau Motor Show 1:17 Min.

Keine Gewichtsprobleme beim Mazda 6

Bekommt der neue Mazda 6 wegen der üppigen Dimensionen ein Gewichtsproblem? Ganz im Gegenteil: Im Vergleich zum Vorgänger soll er um rund 100 Kilogramm abspecken. Das Leergewicht liegt so bei rund 1.300 Kilogramm. Beim Sparen hilft zusätzlich ein neues Bremsenergie-Rückgewinnungssystem mit zwei Generatoren. Einer lädt im Schiebebetrieb spezielle Kondensatoren, die das Bordnetz versorgen. In Kombination mit einem von Mazda selbst entwickelten Start-Stopp-System bringt das beim Mazda 6 eine Reduzierung des Spritverbrauchs zwischen fünf und zwölf Prozent je nach Fahrweise.

Benziner mit 192 PS und Diesel mit maximal 180 PS

Antriebsseitig stehen zum Marktstart des Mazda 6 Ende 2012 ein Zweiliter-Vierzylinder-Benzindirekteinspritzer mit Start-Stopp-System in den Leistungsstufen 145 und 165 PS bereit, der zwischen 5,5 und 5,8 Liter verbraucht. Das maximale Drehmoment liegt jeweils bei 210 Nm. Darüber rangiert ein 2,5-Liter-Vierzylinder mit 192 PS und 256 Nm Drehmoment.

Der große Benziner ist mit einer Sechsgang-Automatik gekoppelt, der kleine Benziner trägt ab Werk ein manuelles Sechsganggetriebe und erhält den Automaten nur optional. Hinzu kommt ein 2,2-Liter-Diesel mit einem Leistungsspektrum von 130 bis 180 PS (Normverbrauch nur vier Liter pro 100 Kilometer) zur Verfügung. Später folgen weitere Triebwerke mit kleineren Hubräumen.

Diesel im Mazda 6 schafft Euro-6-Norm

Das Besondere an den neuen Sky-Activ-Motoren im Mazda 6 ist das identische Verdichtungsverhältnis von 14:1, was für den Benziner sehr hoch und für den Diesel sehr niedrig ist. Dank der niedrigen Verdichtung schafft der Selbstzünder im Mazda 6 die künftige Schadstoffnorm Euro 6 ohne NOX-Nachbehandlung.

Der Benziner, den wir bereits im Prototypen-Stadium fahren konnten, gefällt mit kräftigem Durchzug und gleichmäßiger Leistungsentfaltung. Das vielversprechende Gesamtpaket des neuen Mazda 6 runden zahlreiche neue Sicherheitssysteme wie Spurhalte- und -wechselassistent und City-Notbremsfunktion ab. Und der Basispreis des Mazda 6? Er wird bei unter 25.000 Euro liegen.

Anzeige
Mazda 6 Modelljahr 2015 Mazda Mazda6 ab 250 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Mazda 6 Mazda Bei Kauf bis zu 18,25% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige