Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuer Nissan GT-R 2011

Japaner sprintet schneller als Porsche

Nissan GT-R Modelljahr 2011, Foto: Nissan 37 Bilder

Der neue Nissan GT-R sprintet nach Herstellerangaben in drei Sekunden von null auf 100 km/h. Damit beschleunigt der ab 2011 angebotene 530 PS starke Viersitzer aus Japan schneller als alle aktuellen Porsche-Modelle.

05.12.2010 Carsten Rose

Bereits der aktuelle Nissan GT-R mit 485 PS stellte im April 2008 auf der Nordschleife des Nürburgrings eine neue Weltrekord-Zeit für den Sprint auf Tempo 100 auf. Mit einer Beschleunigung von null auf 100 km/h in 3,5 Sekunden bekam der Nissan GT-R in der italienischen Ausgabe des „Guinness Buch der Weltrekorde“ einen Eintrag als schnellstes viersitziges Serienfahrzeug der Welt. Der Nachfolger soll diesen Wert deutlich unterbieten.

Neuer Nissan GT-R setzt Bestmarke

Für die nächste Modellgeneration 2011 wurde der Nissan GT-R noch einmal gründlich überarbeitet. So wurde die Leistung des 3,8-Liter-V6-Biturbo im Nissan GT-R von den bisher serienmäßigen 485 PS auf 530 PS gesteigert. Zudem wurden neben Modifikationen an der Karosserie auch das Fahrwerk und die Bremsanlage für mehr Fahrdynamik optimiert. 

Nissan GT-R in 3,0 Sekunden auf 100 km/h

Bereits am 12. November wurde der neue Nissan GT-R auf der Sendai Hi-land Rennstrecke in Japan getestet. Dort soll die Standard-Version des Nissan GT-R 2011 ohne Extras und mit Serienbereifung in 3,0 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt worden sein. Der Hersteller hat zwei Messfahrten dokumentiert, die bei Temperaturen von 14,9 und 18,6 Grad Celsius durchgeführt wurden. Als Nachweis gibt es ein Datenblatt (siehe Fotoshow). Der schnellste 0-100-Sprinter von Porsche ist aktuell der Porsche 911 Turbo S, der laut Hersteller mit dem Sport Chrono Plus-Paket in 3,3 Sekunden auf Landstraßentempo beschleunigt. Aus dem Hause Ferrari kommt der 458 Italia auf eine Spurtzeit von 3,4 Sekunden, ebenso wie der 599 GTO. Auch bei Lamborghini ist erst nach 3,2 Sekunden Schluss mit Beschleunigen. Diese Spurtzeit genehmigt sich der Murcielago LP 670-4 Superleggera.

Erst der Test gibt Klarheit

Welchen Wert die Herstellerangabe von Nissan hat, wird wohl erst ein Test von auto motor und sport herausfinden. Das noch aktuelle Modell wurde als Black Edition mit einer Spurtzeit von 4,0 statt 3,5 Sekunden gemessen. Die Kollegen von sport auto durften bereits den Nissan GT-R 2011 auf der Nordschleife fahren und haben eine erste Rundenzeit ermittelt, eine Beschleunigungsmessung fand nicht statt.

Anzeige
Nissan GT-R 2014 Nissan ab 86 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden