Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuer Porsche Cayman für 2013

Boxster-Coupé wird sportlicher

Porsche Cayman Foto: Porsche 47 Bilder

Auf Basis des neuen Porsche Boxsters kommt 2013 die zweite Coupé-Generation des Cayman auf den Markt. Wie der Roadster wird auch der kleine Elfer-Bruder mit festem Dach leichter, sportlicher und stärker.

30.11.2012 Carsten Rose Powered by

Beim Design unterscheidet sich der neue Porsche Cayman vom Boxster durch die nach hinten flacher abfallende Dachlinie bis zum bekannten Heckspoiler, der allerdings höher und in einem steileren Winkel ausfährt. Weitere Erkennungsmerkmale sind die LED-Bremsleuchte am oberen Ende der Heckscheibe und an der Front die zur Seite hin größer werdenden Kühllufteinlässen mit runden statt länglichen Bugleuchten.

Gegenüber dem Vorgänger hat die zweite Cayman-Generation kürzere Überhänge, einen um sechs Zentimeter auf 2,475 Meter gewachsenen Radstand und die an Vorder- und Hinterachse verbreiterte Spur. Bis zu 30 Kilogramm soll der Porsche Cayman S abgespeckt haben, weil das neue Sportcoupé die Leichtbaukarosserie vom Boxster übernimmt. Nach Herstellerangaben wiegen beide Modellvarianten sogar gleichviel - exakt 1.320 Kilogramm.

Porsche Cayman mit mehr Leistung als Boxster

Zugelegt hat der Porsche Cayman dagegen bei der Leistung. Mit 275 PS entwickelt der 2,7-Liter-Sechszylindermotor zehn PS mehr als im Boxster und auch das 3,4-Liter-Aggregat im Cayman S verfügt mit 325 PS über zehn zusätzliche Pferdestärken. Serienmäßig sind die vor der Hinterachse positionierten Boxermotoren mit der Start-Stopp-Funktion ausgerüstet und übertragen die Kraft mittels Sechsgang-Schaltgetriebe an die Hinterachse. Optional wird einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe angeboten.

Für die Beschleunigung von null auf 100 km/h benötigt der Porsche Cayman nach Werksangaben 5,7 Sekunden und die S-Version 5,0 Sekunden. 0,1 Sekunden schneller gelingt die Disziplin mit PDK und mit dem Sport Chrono Paket inklusive Launch Control soll die Stoppuhr bereits nach 5,4 respektive 4,7 Sekunden stehen bleiben. Als Höchstgeschwindigkeit wird der Basis-Cayman bei 266 km/h abgeregelt, während der Cayman S 283 km/h erreicht.

Mehr Fahrspaß, mehr Ausstattung

Gegenüber dem Vorgänger bekommt der Porsche Cayman ein Zoll größere Räder, ein überarbeitetes Fahrwerk sowie aktives Dämpfersystem PASM und soll damit dynamischer sein, wie es der Porsche Boxster im Supertest bereits gezeigt hat.

Gegen Aufpreis wird für das Sportcoupé zudem eine Hinterachs-Quersperre sowie eine Keramik-Bremsanlage mit 350 Millimeter- Bremsscheiben angeboten. Neu auf der Ausstattungsliste sind der aktive Abstands- und Geschwindigkeitsregler (Adaptive Cruise Control), das Soundsystem von Burmester, der schlüssellose Zugang und die zweifarbige Lederausstattung.

Der neue Porsche Cayman kommt am 2. März 2013 in den Handel. Die Grundpreise betragen in Deutschland 51.385 Euro für den Cayman und 64.118 Euro für den Cayman S. Mit dem Modellwechsel wird das Einstiegsmodell 595 Euro teurer und die S-Version 1.547 Euro. Zudem kostet das Coupé rund dreitausend Euro mehr als der Boxster.

Anzeige
Sixt Leasing & Vario-Finanzierung SEAT, VW etc Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Porsche Cayman Porsche Bei Kauf bis zu 4,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote