Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Neuer Subaru Impreza (2017) in New York

Kommt als Limousine und Schrägheck

Subaru Impreza Teaser New York 2016 14 Bilder

Subaru zeigt auf der New York Auto Show 2016 den neuen Impreza als Limousine und Hatchback. Der Allradler baut auf einer komplett neuen Plattform auf. Wenig Neues finden wir hingegen unter der Haube.

24.03.2016 Roman Domes

Viel hat sich geändert, doch auf den ersten Blick sieht man das nicht. Eigentlich schade, dass sich am Styling so wenig getan hat, denn der in New York gezeigte Impreza ist tatsächlich ein komplett neues Auto, basierend auf einer komplett neuen Plattform.

Subaru Impreza (2017) basiert auf neuer "Global Platform"

Subaru hat einen neuen Baukasten entwickelt, auf dem alle zukünftigen Entwicklungen aufbauen sollen. Egal ob Kompaktklasse, Mittelklasse-Modelle oder auch neue SUV, die "Global Platform" deckt alles ab und ähnelt dem Modularen Querbaukasten von Volkswagen. Der Impreza ist das erste Modell, und er kommt gleich in mehreren Variationen: Zum Einen als Limousine, zum Anderen als Schrägheck-Kombi.

Subaru Impreza 2016 Hatchback, FrontFoto: Newspress
Der Impreza kommt auch als Schrägheck-Kombi-Variante. Klingt komisch, sieht aber aus wie ein japanischer VW Golf Variant.

Während die amerikanischen Kunden in den Genuss beider Varianten kommen dürften, schafft es die Limousine wohl nicht nach Europa, sondern nur die Schrägheck-Version. Technisch unterscheiden sich beide Modelle kaum voneinander.

Wieder mit Boxer-Motoren

So nutzt der Impreza auch als Hatchback weiterhin die typischen Subaru-Zutaten: Allradantrieb und Zweiliter-Boxer-Turbomotoren. Genaue Details zu den Triebwerken stehen noch nicht fest, allzu viel dürfte sich jedoch im Vergleich mit dem aktuellen Modell nicht geändert haben - zumindest leistungstechnisch.

Das Fahrwerk soll nach Angaben von Subaru nun besser und komfortabler federn, aber auch mehr Dynamik zulassen. Insgesamt liegt der Impreza zehn Millimeter tiefer als sein Vorgänger und hat einen minimal verbesserten cw-Wert. Für die berühmte WRX-STi-Version bedeutet die neue Plattform nicht das Ende, die Neuauflage der Rallye-Legende wird im Lauf des Jahres vorgestellt.

Subaru Impreza 2016 Hatchback, MotorFoto: Newspress
Alte Schule: Subaru setzt weiterhin auf Boxermotoren mit Turboaufladung.

Subaru Impreza mit neuem Infotainment und Hilfssystemen

Neu ist außerdem das Infotainmentsystem, das - manch einer wird sich freuen - endlich die Knöpfchenwüste abschafft. Weiterhin gegeben sind natürlich die Möglichkeit, sein Mobiltelefon mit dem System zu verbinden und die Inhalte zu spiegeln. Auf ersten Bildern sah das neue Infotainment vielversprechend aus.

Subaru hat auch in Assistenzsysteme investiert. Der neue Impreza kommt mit der "EyeSight"-Technologie, die in ihrem Prinzip einem Notbremsassistenten ähnelt. Erkennt das System eine nahende Kollision in Kombination mit keiner Reaktion des Fahrers, bremst es automatisch bis zum Stillstand ab. Zusätzlich gibt es einen Spurhalte-Assi sowie einen Totwinkel-Warner.

Subaru Impreza Teaser New York 2016
USA only? Die Limousine hat schlechte Aussichten auf ein Europa-Debüt.

Preise und Markttermine nannte Subaru bisher noch nicht. Wir gehen aber davon aus, dass der neue Impreza bereits in wenigen Monaten zum Kauf bereit steht.

Anzeige
Subaru Impreza Subaru Bei Kauf bis zu 15,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige