Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuer VW Golf VII 2012 - die siebte Generation

Golf bleibt Golf

VW Golf VII, VW Konzernabend, Autosalon Paris 2012 Foto: dpa 41 Bilder

Die siebte Evolutionsstufe des VW Golf wurde nun in Berlin präsentiert. Komfortabler, geräumiger und leichter soll der neue Golf VII gegenüber dem Vorgänger sein und dabei nicht mehr kosten.

27.09.2012 Carsten Rose Powered by

1974 wurde der erste VW Golf als Nachfolger des Käfer präsentiert. 38 Jahre später kommt bereits der Golf VII auf den Markt. Das Kompaktmodell von Volkswagen in ein Bestseller, von dem bereits knapp 30 Millionen Exemplare weltweit verkauft wurden. "Mit der siebten Generation des Golf wollen wir diese Erfolgsgeschichte fortsetzen", kündigt VW-Vorstandsvorsitzender Martin Winterkorn bei der Premiere in Berlin an.

Konsequente Fortsetzung der Evolution Golf

Äußerlich setzt die neue Generation VW Golf VII das Design seiner Vorgänger fort. Einige Kanten und Sicken wurden umgestaltet, Scheinwerfer, Rückleuchten und Grill überarbeitet, aber geblieben ist die typische Karosserieform mit der kräftigen C-Säule.  Dabei wurde der Volkswagen wieder größer. In der Länge legt er um 56 Millimeter auf 4,255 Meter zu. Der Radstand wuchs um 59 Millimeter, die Fahrzeugbreite um 13 Millimeter. Zudem wurde der VW Golf 28 Millimeter tiefergelegt. Neu ist allerdings die Plattform. Golf-Generation Sieben baut auf dem neuen Modularen Querbaukasten des Konzern auf (Alle Infos zum MQB bei auto-motor-und-sport.de).

Neue Motoren und mehr Fahrspaß

Im Vergleich zum Vorgänger-Modell soll der VW Golf VII bis zu 100 Kilogramm abgespeckt haben. Die Gewichtsersparnis in Kombination mit modernen Motoren sorgt für bessere Verbrauchswerte. Zudem sind die neuen Motoren-Generationen mit einem Leistungsspektrum von 85 PS bis 150 PS serienmäßig mit einem Start-Stopp-System ausgerüstet. Top-Motor wird zukünftig der Zweiliter mit maximal 300 PS, der bereits als VW Golf VII R-Erlkönig erprobt wird. Neben der Fahrprofilauswahl mit fünf Programmen ("Eco", "Sport", "Normal", "Individual" und "Comfort" ist in der neuen Modellgeneration die aus dem VW Golf GTI bekannte Differenzialsperre XDS serienmäßig an Bord sowie viele neue Komfort- und Assistenzsysteme. Mehr Details zum VW Golf VII haben die Kollegen von auto motor und sport.

Der neue VW Golf VII ist ab sofort bestellbar und kostet nicht mehr als der Vorgänger. Für 16.975 Euro gibt es das Einstiegsmodell mit 85 Benzin-PS. Der Basis-Diesel mit dem 105 PS starken 1,6-Liter-TDI wird ab 20.725 Euro angeboten und in der DSG-Variante werden wenigstens 22.500 Euro fällig. Ab 24.175 Euro gibt es den Golf mit dem 1,4-Liter-TSI-Motor und der 150 PS starke 2,0-Liter-TDI kostet mindestens 26.925 Euro. Weitere Varianten folgen.

In Deutschland steht der neue VW Golf VII ab Samstag, 10. November 2012, bei den Händlern und zuvor auf dem Paris Autosalon Ende September.

Anzeige
VW Golf, Frontansicht Volkswagen Golf ab 155 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
VW Golf VW Bei Kauf bis zu 21,53% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige