Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuerungen für Autofahrer 2013

Änderungen im neuen Jahr

Tacho, Rundinstrument Foto: Archiv 13 Bilder

Gute oder böse Überraschung? Autofahrer müssen sich auf eine Vielzahl von Neuerungen einrichten. Die wichtigsten Änderungen 2013 auf einen Blick.

20.12.2012 Brigitte Haschek Powered by

Vieles ändert sich - etwa dass der Führerschein demnächst ein Verfallsdatum hat. Aber keine Angst, dabei handelt es sich um einen reinen Verwaltungakt: Der Umtausch nach 15 Jahren wird mit keiner ärztlichen oder sonstigen Untersuchungsaufgabe verbunden. Die 15-Jahres-Frist betrifft allerdings nicht nur Führerschein-Neulinge: Selbst wer schon lange in Besitz der Fahrerlaubnis ist, fällt automatisch unter die Umtauschpflicht, wenn er ein neues Führerscheindokument beantragt und es nach dem 19. Januar erhält. Das kann der Fall sein, wenn der uralte graue Lappen endlich gegen eine modernere Ausführung getauscht werden soll oder wenn nach dem Diebstahl von Brieftasche oder Handtasche ein neuer Führerschein her muss.

Kraftstoffpreise

Im Bundeskartellamt wird zum Jahresanfang die so genannte Markttransparenzstelle eingerichtet. Über eine Online-Plattform sollen sich die Autofahrer laufend über aktuelle Kraftstoffpreise informieren können.

Falschparken

Jeder Parkverstoß wird ab dem 1. April um jeweils fünf Euro teurer: bis zu 30 Minuten Überschreiten der Parkdauer statt 5 dann 10 Euro, bis zu 1 Stunde statt 10 dann 15 Euro, bis zu 2 Stunden statt 15 dann 20 Euro, bis zu 3 Stunden statt 20 dann 25 Euro, länger als 3 Stunden statt 25 dann 30 Euro.

Punktereform

Sie kommt zwar erst im Februar 2014, aber jetzt kann noch die Chance genutzt werden, Aufbauseminare oder verkehrspsychologische Beratung zum Punkteabbau zu nutzen. Dies ist nach der Neuregelung des Verkehrszentralregisters im nächsten Jahr nicht mehr möglich.

Kfz-Steuerbefreiung für Elektroautos

Sie ist von fünf auf zehn Jahre verlängert worden und kommt allen E-Mobilen zugute, die ab dem 18. Mai 2011 neu zugelassen wurden.

Fernbusse

Das Fernverkehrs-Monopol der Deutschen Bahn ist geknackt. Überland-Busse dürfen künftig zwischen allen deutschen Städten verkehren. Ob es schneller geht, bleibt abzuwarten.

Umweltzonen

Auch in Wiesbaden, Mainz und Mönchengladbach werden sie jetzt installiert. Darüber hinaus kommen in zahlreichen Umweltzonen Verschärfungen der Zufahrtsbeschränkungen.

Pedelecs

Elektroräder bis zu 25 km/h und 250 Watt Leistung fallen jetzt auch dann unter die Kategorie Fahrräder, wenn sie eine Anfahrhilfe bis 6 km/h haben. Die Mofaprüfbescheinigung entfällt.

Frankreich

Ab März müssen alle Autofahrer einen funktionstüchtigen und zugelassenen Alkoholtester auf der Fahrt mitführen. Bei Verstößen gegen die neue Vorschrift drohen 13 Euro Bußgeld.

Österreich

Nach Informationen des Autoclubs ÖAMTC plant die österreichische Regierung ab Januar eine drastische Erhöhung der Sanktionen für Bagatelldelikte im Straßenverkehr.

Fahrerlaubnis

Führerscheine sind ab 19. Januar auf 15 Jahre begrenzt. Bereits ausgestellte Dokumente bleiben bis 2033 gültig, dann sind auch sie von Scheckkarten-Exemplaren zu ersetzen.

Einheitliche Versicherungstarife

Versicherungen müssen gleiche Tarife für Männer und Frauen anbieten. Deshalb gibt es bei neuen Autoversicherungs-Verträgen keinen Lady-Tarif mehr.

Russpartikelfilter

Die Nachrüstförderung wurde von der Bundesregierung bis Ende 2013 verlängert. Allerdings ist der Betrag von ehemals 330 auf 260 Euro zusammengestrichen worden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk