Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neues Antriebsmodul von Siemens VDO

Foto: Siemens VDO

Der Automobilzulieferer Siemens VDO entwickelt für Fahrzeuge ein neues Modul, das Antrieb, Lenkung, Dämpfung und Bremse innerhalb des Rades vereinen soll. Wie das Unternehmen in Regensburg mitteilte, soll das "e-Corner" genannte System bei Hybrid-Autos sowie bei Fahrzeugen mit Brennstoffzelle oder anderem Elektroantrieb zum Einsatz kommen.

08.08.2006

Dort soll es die klassische Radaufhängung mit hydraulischen Stoßdämpfern, die mechanische Lenkung, die hydraulische Bremse und vor allem den konventionellen Verbrennungsmotor ersetzen.

Vom bisherigen Rad übernimmt das Konzept laut Siemens VDO nur noch den Reifen, der den Kontakt zur Fahrbahn hält. Anstelle mechanischer Federsysteme und einer hydraulischen Lenkung will das Unternehmen aber langfristig Elektromotoren einsetzen, die das Rad führen und auf die Fahrbahn drücken können. Als Ersatz für die Bremse sieht Siemens VDO neben dem Radnabenmotor, der beim Verzögern als Generator dient, vor allem die elektronische Keilbremse. Bei ihr wird nach Herstellerangaben ein mit einem Keil verbundener Bremsklotz zwischen die Bremszange und die Bremsscheibe gedrückt. Danach verstärke sich die Keilwirkung durch die Radrotation selbsttätig. So könne mit geringem Aufwand eine beliebig hohe Bremskraft erzeugt werden.

Die Entwicklungsarbeiten am "e-Corner" haben bereits begonnen. Einen Termin für eine mögliche Serienreife nennt Siemens-VDO-Sprecher Enno Pflug aber noch nicht. Einen ersten Schritt dorthin markiert seinen Angaben zufolge die elektronische Keilbremse, die zum Ende dieses Jahrzehnts an den Start gehen soll. "Danach können auch die anderen Elemente Schritt für Schritt in das Rad integriert werden."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden