Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neues Heft sport auto 06/2014

Porsche 918 Spyder stellt sich dem Supertest

sport auto (Heft 06/2014) 28 Bilder

Ab dem 16. Mai ist die sport auto-Ausgabe 6/2014 am Kiosk und als iPad-App erhältlich. Die Themen: Der Supertest von sport auto feiert Geburtstag. Zum 200. Mal klärt er die Frage: Was kann ein Sportwagen wirklich? Der Porsche 918 Spyder hat sich nicht vor einer Antwort gedrückt.

15.05.2014 sport auto Powered by

Auf 24 Seiten erfahren Sie alles rund um den sport auto-Supertest. Wir erklären Ihnen, wie alles begann, wie wir testen, wie unser Bewertungssystem funktioniert, und beleuchten die Performance-Entwicklung der letzten 17 Jahre. BMW-Liebhaber kommen ebenfalls voll auf ihre Kosten. Mit dem M3 und M4 sowie dem i8 haben wir gleich drei Sportler aus dem Hause BMW zum Fahrbericht gebeten.

Ein Duell liefern sich bei uns zwei getunte BMW M235i - einer von Versus Performance, der andere von Dieselspeed. Insgesamt 786 PS vesprechen einen heißen Vergleichstest. Selbigem stellt sich auch der neue Audi S1. Der Power-Zwerg bekommt es mit dem Citroën DS3 zu tun. Außerdem verabschiedenen wir uns im neuen sport auto-Heft 6/2014 von der legendären SLS-Baureihe von Mercedes-AMG. Zudem begeben wir uns mit dem Lamborghini Huracán auf Ausfahrt. Freunde des Motorsports kommen natürlich nicht zu kurz: Auf 56 von insgesamt 164 Seiten bekommen Sie von uns alle Infos rund um die schönste Nebensache der Welt. Unter anderem dabei: eine Insider-Analyse zum 24h-Rennen in Le Mans.

Wir testen Sportwagen, und die Automobil­industrie baut sie. Aber reflektiert der Testaufwand auch den Entwicklungsaufwand, den die Hersteller betreiben? Diese Frage hat sich 1997 Horst von Saurma gestellt und eine Antwort gefunden – den Supertest.

Supertest das aufwendigste Einzeltestschema der Medienbranche

Wer jemals einen Tag an der Nordschleife verbracht und live miterlebt hat, mit welchem Aufwand die Hersteller im sogenannten Industrie-Pool Sportwagen testen, wie sie die interne Freigabe über 10.000 Kilometer abhaken, Rundenzeiten minutiös protokollieren, Set-up-Varianten herausfahren und mit Reifenmischungen spielen, der wird den Ansatz des Supertests schnell nachvollziehen können.

Das ambitionierte Ziel, so hart und präzise zu testen, wie die Autoindustrie ihre Fahrzeuge entwickelt, machte den Testalltag jedoch oft zum Albtraum: Wegen der engen Zeitfenster am Nürburgring genügte ein Regenschauer – und schon war die Ermittlung der Rundenzeit unmöglich. Überhaupt sorgte die schiere Anzahl der ermittelten Fahrdynamikwerte für eine ganz neue Auslastung der Redaktion. Der Supertest ist fraglos das aufwendigste Einzeltestschema der Medienbranche – und das erfolgreichste.

Der Supertest hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die Rundenzeit auf der Nordschleife heute als dreistellige Chiffre für Sportwagen-Performance betrachtet wird. Was auch dazu führte, dass die Auto­industrie heute selbst mit den Rundenzeiten am Ring wirbt. In diesem Zusammenhang sollte darauf verwiesen werden, dass die Testfahrer der Industrie nach vielen hundert Runden auf die sogenannte Time-Attack gehen – während unser Supertestfahrer oft nur eine schnelle Runde hat, um eine Zeit zu ermitteln. Die Nordschleifen-Zeit im Supertest zeigt, was ein sehr guter Autofahrer mit einem Sport­wagen erreichen kann – und nicht das absolut Machbare.

Hoher Wirkungsgrad

Der Supertest hat nicht nur den unablässigen technischen Fortschritt im Sportwagenbau intensiv dokumentiert und angefeuert, sondern auch Schwachstellen bloßgelegt: Warum zum Beispiel der erste Audi TT ein Aero-Problem hatte, stand zuerst im Supertest – noch bevor die ersten Unfälle für Publizität sorgten.

Der Supertest ist die Messlatte – und er bleibt die Benchmark im Testgeschäft. Kopieren kann man höchstens den Namen, aber nicht die Essenz. Das 200. Jubiläum des Supertests begehen wir würdig: mit dem Porsche 918 Spyder.

Für den außergewöhnlichen Supertest mit dem Porsche 918 Spyder ging Porsche auf Nummer sicher. Wir trauten zunächst unseren Augen nicht: Neben dem im 200. Supertest erschienenen Hybrid-Supersportler in Salzburg-Lackierung stand ein T-Car im Martini-Look bereit – nur für den Fall der Fälle.

DTM durchkreuzte unser Testprogramm

Spätestens wenn die Formel 1 oder DTM anrückt, wird es in unserem Messrevier Hockenheim eng. Für die Rundenzeiten der Vergleichstests Mercedes GLA 45 AMG gegen Audi RS Q3 sowie Citroën DS3 Racing gegen Audi S1 konnten wir statt des traditionellen Kleinen Kurses nur die GP-Variante nutzen.

Die Themen in sport auto 06/2014

Tests & Fahrberichte

  • 200. Supertest auf 24 Seiten: Supertest Porsche 918 Spyder, So testen wir im Supertest, Wie alles begann, Bewertungssystem des Supertests, Performance-Entwicklung in 17 Jahren
  • Audis neuer Rennzwerg im Vergleich: Audi S1 Sportback gegen Citroën DS3
  • Neues Cayman-Topmodell: Mit Leistungssteigerung und feinen Extras markiert der GTS die neue Spitze
  • Mini mal anders: Größer, komfortabler, stärker – und auch besser? Der neue Cooper S im Fahrbericht
  • Final Edition: Die SLS-Baureihe von Mercedes-AMG verabschiedet sich mit einem Sondermodell
  • BMW i8 – Hybrid-Sportler oder Showcar? Erste Fahreindrücke des neuen Hightech-Coupés
  • Neues Subaru-Topmodell: Der neue WRX STI mit vielen Detailverbesserungen im Fahrbericht
  • Geländewagen oder Sportwagen? Audi RS Q3 gegen Mercedes GLA 45 AMG im Vergleichstest
  • Neuer SUV von Porsche: Kurztest des 400 PS starken Porsche Macan Turbo
  • Die neue M-Generation: BMW M3 und M4 mit Hochdrehzahl-Turbomotor im Fahrbericht
  • Würdiger Gallardo-Nachfolger? Lamborghinis neues Einstiegsmodell Huracán LP 610-4
  • Zwei getunte BMW M235i: Dieselspeed gegen Versus Performance im Vergleichstest
  • Tuning für den Golf GTI: Eibach schickt den Klassiker mit Komplettfahrwerk und 284 PS ins Rennen

Technik, Reportage & Ratgeber

  • Tuning? Ja bitte! Kommentar von Jörn Thomas über Tuning-Autos im Alltag
  • sport auto AWARD 2014: Wählen Sie die sportlichsten Autos aus 15 Serien- und zehn Tuning-Kategorien
  • sport auto High Performance Days 2014: Das jährliche Spektakel mit Tuner GP und DriftChallenge

Motorsport

  • US-Langstreckensport: Wie schlagen sich BMW und Porsche in der United SportsCar Championship?
  • GT-Sport in Nordamerika: Warum sich Ferrari gegen die neuen Waiver-GT-Autos im Nachteil sieht
  • Kommentar: Wo steht die Sportwagen-Weltmeisterschaft zu Beginn der dritten vollen Saison?
  • Tourenwagen-Weltmeisterschaft: Der Neueinsteiger Citroën dominiert die WM. Wir sagen, warum
  • Blancpain-GT-Serie: Wo steht der reformierte GT3-Sport, und warum hat die Serie Teilnehmer verloren?
  • sport auto in der VLN: Das Engagement von sport auto im Opel Astra OPC Cup geht in die zweite Saison
  • IndyCar Serie: Der US-Formelsport erfindet sich neu, mit alten Helden: Juan Pablo Montoya ist zurück
  • DTM: Mit Marco Wittmann gab es beim Saisonauftakt der DTM in Hockenheim einen Überraschungssieger
  • Rallycross-Weltmeisterschaft: Eine neue Rennserie auf der Überholspur
  • Le-Mans-Vorschau: Welcher Hersteller wird in der LMP1-Klasse die Nase vorn haben?
  • Le-Mans-Vorschau: In der GT-Klasse gelten Corvette, Porsche, Ferrari und Aston Martin als Favoriten
  • Formel-1-Technik: Giorgio Piola erklärt die neuesten Techniktrends der Formel 1
  • Formel-1-Story: Die großen Teamduelle der Saison 2014 bei Mercedes, Ferrari und Red Bul

Autos in sport auto 06/2014

  • Audi S1
  • Audi RS Q3  
  • BMW i8  
  • BMW M3 (Limousine)  
  • BMW M4 (Coupé)  
  • BMW-M5-Sondermodell  
  • Citroën DS3 Racing  
  • Dieselspeed-BMW M235i  
  • Eibach-VW Golf GTI  
  • Lamborghini Huracán LP 610-4  
  • Mercedes GLA 45 AMG
  • Mercedes SLS AMG GT Final Edition  
  • Mini Cooper S  
  • Porsche 918 Spyder  
  • Porsche Cayman GTS
  • Porsche Macan Turbo  
  • Subaru WRX STI  
  • Versus-Performance-BMW M235i 
sport auto als iPad-App
 
Die sport auto 6/2014 ist auch als digitale Ausgabe fürs Apple iPad im AppStore verfügbar. Die Einzelausgabe kostet 3,59 EUR und wird immer Mittwochabend vor EVT der Printausgabe angeboten. Abos in Kombination mit Print (aber auch rein digital) sind ebenfalls möglich: www.sportauto-abo.de/digitalabo/
 
Einen Blick ins Heft gibt's in unserer Fotoshow.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige