Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neues sport auto 01/2015

Mercedes AMG GT S attackiert Porsche 911

sport auto, Heft 01/2015 Foto: sport auto 34 Bilder

Ab dem 12. Dezember 2014 ist die neue sport auto-Ausgabe 01/2015 am Kiosk und als iPad-App erhältlich. In einem ersten Vergleich checken wir, ob der Mercedes AMG GT S dem Porsche 911 Carrera GTS das Wasser reichen kann. Im Supertest will der Seat Leon Cupra 280 den VW Golf R stehen lassen. Dazu messen sich die zwei Powercabrios BMW M6 und Mercedes SL 63 AMG im Vergleichstest.

16.12.2014 sport auto Powered by

Wir wollen Sie nicht mit Besinnlichkeit nerven, auch wenn Weihnachten vor der Tür steht. Aber wenn ein Jahr zu Ende geht, kann man auch mal fundamentale Fragen stellen. Wie zum Beispiel: Stimmt die Einschätzung des großen Ferry Porsche, nach der das letzte jemals gebaute Auto ein Sportwagen sein wird?

Sportwagenjahr 2014 vollgepackt mit Neuheiten

Das abgelaufene Sportwagenjahr war vollgepackt mit Neuheiten, wie ein Blick auf die letzten zwölf Sportwagen-Titel von sport auto belegt: Porsche 911 Turbo S, Ferrari 458 Speciale, Lamborghini Huracán, McLaren 650S, Ferrari LaFerrari, BMW M4, Alfa 4C, McLaren P1, Ford Mustang.

Und die Liste ist noch nicht einmal vollständig: Im neuen sport auto-Heft 01/2015 tritt der Mercedes AMG GT endlich ins Rampenlicht, und auch den Kleinserienherstellern fällt immer noch was Neues ein, wie der Sin R1 beweist, der 450 PS für 88.000 Euro an den Mann oder die Frau bringen soll.

Weder ist also der Sportwagen tot, noch ist die Sportlichkeit passé. Es ist eher andersherum: Kein Hersteller will auf die positiven Abstrahleffekte verzichten, mit der Sportwagen die Marke "emotional aufladen", wie das im Schwurbeldeutsch der allmächtigen Marketing-Krösusse heißt.

Optimistisch ins neue Jahr

Porsche-Vorstand Wolfgang Hatz verweist bei dieser Diskussion immer gerne darauf, dass das sportliche Segment kaum noch Wachstum generiere, weshalb sich Porsche nun auch auf anderen Feldern betätigen müsse. Nun, die anderen Felder funktionieren ja nur deshalb, weil der Markenkern von Porsche die Sportlichkeit ist. Und nebenbei bemerkt, haben die Sportwagen die Diversifikation der Marke finanziert, weil sie hoch profitabel sind. Der neue Unterschied besteht also höchstens darin, dass nun die neuen, zusätzlichen Modelle in Zukunft auch die Sportwagen mitfinanzieren werden.

Nein, es besteht auch am Ende des Jahres 2014 wirklich kein Anlass zur Sorge. Ja, es gibt unbestreitbare Fehlentwicklungen im Segment der Sportwagen, und die wurden in sport auto auch ausgiebig erörtert. Aber nein, der Stoff, aus dem unsere Autoträume gewebt sind, der geht uns so schnell garantiert nicht aus. Wir blicken mit Zufriedenheit zurück – und mit Optimismus nach vorne. Das wünschen wir auch all unseren Lesern zum Jahreswechsel!

Porsche 911 GTS und Mercedes AMG GT in Laguna Seca

Wie wir Porsche 911 GTS und Mercedes AMG GT so früh zusammengebracht haben? auto motor und sport-Chefredakteur Jens Katemann entführte den GTS bei der Präsentation in Los Angeles und fuhr ihn kurzerhand in knapp fünf Stunden bis nach Laguna Seca.
Er wurde nicht verhaftet.

Wendland-911 - Älter heißt nicht langsamer

Dass es nicht zwangsläufig immer das neueste Sportwagenmodell sein muss, zeigt Wendland Motorentechnik. Die Porsche-Spezialisten aus Rangendingen nahe Stuttgart verfeinerten Fahrwerk und Motor eines Porsche 997 Carrera S umfassend. Ergebnis: Der Elfer von 2006 legte nicht nur die schnellste Rundenzeit in diesem Heft hin, er war in Hockenheim so schnell wie ein aktueller Porsche 911 (991) Carrera S.

Die Themen in sport auto 01/2015

Tests & Fahrberichte

  • Power-Cabrios mit Achtzylinder: BMW M6 gegen Mercedes SL 63 AMG im Vergleichstest
  • Besser als der VW Golf R? Seat Leon Cupra 280 mit Cup-Bereifung im Supertest
  • Mercedes AMG GT S und Porsche 911 Carrera GTS: Kann das AMG-Coupé dem Elfer das Wasser reichen?
  • Renntechnik mit Straßenzulassung: Abarth geht mit dem 695 Biposto in die Vollen. Ein erster Fahrbericht
  • Kleinseriensportler aus Bulgarien: So fährt sich der Sin R1 mit 450-PS-V8 auf dem Hockenheimring
  • 400-PS-plus-Coupés im Vergleichstest: Alpina B4 Biturbo Coupé mit Allrad gegen Mercedes E 500 Coupé
  • Größer, stärker, schneller: Der neue VW Polo GTI mit 1,8-Liter-Turbo und 192 PS im Fahrbericht
  • Kompakte am Limit: Drei Vertreter von Opel, Renault und VW in ihrer sportlichsten Ausbaustufe
  • 30 Jahre BMW M5: Zum Jubiläum schickt BMW ein exklusives Sondermodell zum Test
  • 70.000 Kilometer im Suzuki Swift: Stärken, Schwächen und Kostenübersicht in der Dauertestbilanz
  • Erster Test des neuen Audi TT: Schon in der Basis-Version tritt das neue Coupé mit 230 PS an
  • Back to the Roots: Porsche-Spezialist Wendland verhilft dem alten 997 Carrera S zu neuen Fahrleistungen

Technik, Reportage & Ratgeber

  • Wird bei Bremsanlagen gespart? Kommentar von Marcus Schurig über Bremsleistungen bei Sportwagen
  • Essen Motor Show 2014: Ein Rückblick auf das große Treffen um Tuning, Trends und Motorsport
  • Gebrauchte Supersportler: Audi R8 Spyder und Nissan GT-R im Gebrauchtwagencheck

Motorsport

  • F1-Story: Das Mercedes-interne Duell Lewis Hamilton gegen Nico Rosberg
  • Technik-Spots: Die Technikgeheimnisse der Formel-1-Autos im Detail
  • NASCAR: Über den Sittenverfall im Meisterschaftsendspurt der amerikanischen Stock-Car-Serie
  • Tourenwagen-WM: Wie ein weitgehend unbekannter Argentinier Weltmeister wurde
  • Rallye-WM: Warum Mikko Hirvonen nach 13 Jahren in der Rallye-WM seine Karriere jetzt beendet
  • Kommentar: Warum das aktuelle LMP1-Reglement viel besser funktioniert als das neue Formel-1-Reglement
  • Doppel-Tracktest: Zwei Opel-Rennwagen, die auf der Nordschleife zum Kult-Inventar gehören, im Tracktest
  • Lamborghini Huracán Super Trofeo: Wie fährt sich der leistungsstärkste Markenpokalrennwagen der Welt?
  • Sportwagen-WM: Wie Porsche den ersten LMP1-Sieg seit der Rückkehr in den Topsport holte

Autos in sport auto 01/2015

  • Abarth 695 Biposto
  • Alpina B4 Biturbo Coupé Allrad
  • Audi R8 Spyder
  • Audi TT 2.0 TFSI
  • BMW M5 Edition 30 Jahre
  • BMW M6 Cabrio
  • Mercedes AMG GT
  • Mercedes SL 63 AMG
  • Mercedes E 500 Coupé
  • Nissan GT-R
  • Opel Astra OPC
  • Porsche 911 Carrera GTS
  • Renault Mégane R.S.
  • Seat Leon Cupra 280
  • Sin Cars Sin R1
  • Suzuki Swift Sport
  • VW Polo GTI
  • VW Scirocco R
  • Wendland-Porsche 997 Carrera S Tuner GP Edition

sport auto als iPad-App

Die sport auto 01/2015 ist auch als digitale Ausgabe fürs Apple iPad im AppStore verfügbar. Die Einzelausgabe kostet 3,59 EUR und wird immer Mittwochabend vor EVT der Printausgabe angeboten. Abos in Kombination mit Print (aber auch rein digital) sind ebenfalls möglich: www.sportauto-abo.de/digitalabo/

Einen Blick ins Heft gibt's in unserer Fotoshow.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk