Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neues sport auto 11/2014

BMW M4 oder Porsche 911?

Neues Heft sport auto, Ausgabe 12/2016, Vorschau, Preview, Heftvorschau Foto: sport auto 27 Bilder

Ab dem 17. Oktober 2014 ist die neue sport auto-Ausgabe 11/2014 am Kiosk und als iPad-App erhältlich. Die Themen auf 148 Seiten: BMW muss sich mit dem M4 Coupé gegen den Platzhirsch Porsche Carrera S behaupten. Audi fordert mit dem Sondermodell R8 LMX die Konkurrenten Nissan GT-R und Porsche 911 Turbo S. Dazu verabschieden wir den Carbon-Renner Lexus LFA auf der Rennstrecke von Fuji, bestellen den Ford Mustang zum Fahrbericht und verraten Ihnen, wie sich der Audi S1 im Supertest geschlagen hat. Außerdem versorgen wir die Motorsport-Fans auf 49 Seiten.

14.10.2014 sport auto Powered by

sport auto hat in den letzten 18 Monaten eine steile Erfolgskurve verzeichnet. Das ist im Printgeschäft heutzutage eher unüblich. Der Zuspruch unserer Leser ist Bestätigung – und Ansporn.

Nein, es geht sicher nicht um Eigenlob, denn das stinkt, wie wir alle wissen. Es geht vielmehr darum, auch mal unsere Kunden – also Sie, liebe Leser – wissen zu lassen, wie es uns geht. Dabei ist das eine mit dem anderen sehr eng verzahnt: ohne Leser kein Heft, und ohne gutes Heft keine Leser.

sport auto legt im Verkauf zu

Sollte es den Leser interessieren, ob das Produkt, das er regelmäßig am Kiosk oder per Abonnement erwirbt, auch erfolgreich ist? Ich denke schon. Sie kaufen ja auch kein Auto von einem Hersteller, der kurz vor der Insolvenz steht, oder?

Erfolg wird im Printgeschäft an nackten Zahlen gemessen. sport auto hat in den letzten 18 Monaten sehr häufig prozentual zweistellig bei der verkauften Auflage zugelegt, dito bei der Reichweite. Das Heft mit dem Ferrari F12 auf dem Titel hat – wie andere Ausgaben zum wiederholten Male – die magische Grenze von 50.000 verkauften Heften überschritten.

Natürlich ist die neue Mannschaft, die das Blatt seit März 2013 macht und vor allem lebt, stolz auf diesen Erfolg. Eine alte Verlegerweisheit sagt: Man verliert Leser schnell, gewinnt sie aber nur sehr langsam wieder zurück. sport auto hat das Gegenteil bewiesen, und der Dank dafür gilt allen Beteiligten und Redakteuren, die so tatkräftig an dieser Neuausrichtung mitgewirkt haben.

Großes Dankeschön an unsere Leser

Unser ganz besonderer Dank gilt aber unseren Kunden, also den Lesern. Sie haben die neuen Akzentsetzungen unterstützt, sich auf sport auto eingelassen, mit Kritik und Lob unsere Richtung mitgesteuert. Jedes verkaufte Heft ist vergleichbar mit einer Abstimmung an der Wahlurne:

Liegt die Redaktion richtig oder falsch? Haben wir die zündenden Themen, die korrekte Mischung? sport auto befindet sich im Dauerwahlkampf, zwölf Mal im Jahr. Und es ist Ihre Stimme, die zählt. Jeder noch so kleine Wahlerfolg sollte aber kein Grund sein, sich auf die faule Haut zu legen – denn nächsten Monat steht bereits die nächste Wahl an.

Kompetent, kritisch und kontrovers – so lautet unser Motto. Der neue Weg, die klaren Urteile, die in der Sache oft harten Kommentare haben uns viel Zuspruch von unseren Lesern eingebracht. Wir machen ein Heft von Enthusiasten für Enthusiasten. Die Erfolge der letzten Monate haben uns in der Ausrichtung bestätigt. Ihr Urteil ist unser Ansporn – und eine Verpflichtung für die Zukunft.

Audi R8 LMX vs. Porsche 911 Turbo S vs. Nissan GT-R

Wie wäre es mal mit einem Ausflug in die Alpen? Wir haben mit dem Audi R8 LMX, dem Porsche 911 Turbo S und dem Nissan GT-R diesmal nicht nur Hockenheim unsicher gemacht, sondern sind über die Serpentinen des Stilfser Jochs gefegt.

Stefan Reinhold – Traumkarriere bei BMW

Beim GP von Italien 2008 flachste der damalige Toyota-Formel-1-Ingenieur Stefan Reinhold mit Kollegen: "Wenn BMW in die DTM geht, dann gründen wir ein Team." Aus dem flapsigen Spruch wurde Realität: Nach Toyotas Formel-1-Ausstieg bewarb sich Reinhold bei BMW – und jetzt steht er ganz oben in der DTM: RMG gewann die Teamwertung und mit Marco Wittmann den Fahrertitel. Mit von der Partie sind auch einige der damaligen Toyota-Techniker.

Alles eine Frage der richtigen Falttechnik

Das Leben stellt einen Redakteur gerne mal vor Herausforderungen: Einen Lexus LFA halbwegs anständig über den Fuji Speedway zu bewegen beispielsweise oder 1,92 Meter Körpergröße in einem 3,58 Meter langen und 1,18 Meter hohen Zweisitzer zu verstauen. Der Toyota Sports 800 stammt aus dem Jahr 1962, und sein Zweizylinder-Boxer leistet 45 PS. Schnell? Nein. Lustig? Und wie!

Die Themen in sport auto 11/2014

Tests & Fahrberichte

  • Sportwagen-Elite: Audi fordert mit dem Sondermodell R8 LMX die Konkurrenz von Nissan und Porsche heraus
  • Audi S1 im Supertest: Kleiner Audi mit großem Namen – kann er die Erwartungen erfüllen?
  • Erster Ford Mustang für Europa: Fahrbericht des hierzulande nun offiziell neu angebotenen Kultsportlers
  • Der letzte Schrei: Abschied vom exklusiven Carbon-Renner Lexus LFA auf der Rennstrecke von Fuji
  • Härtetest gegen Porsche: BMW muss sich mit dem M4 Coupé gegen den Platzhirsch Carrera S behaupten
  • Konzeptvergleich Cabrios: Unterschiedlicher geht’s kaum: Mazda MX-5 gegen Mini Cooper S Roadster
  • Über 500 PS im Kombi: Jaguar XFR-S Sportbrake gegen Mercedes CLS 63 AMG S Shooting Brake
  • Mini als Viertürer: Länger, schwerer, mehr Kofferraum – ist das noch ein Mini? Ein erster Fahrbericht

Technik, Reportage & Ratgeber

  • Spritverbrauch als Kaufargument bei Sportwagen? Ein Kommentar von Jens Dralle
  • Winterreifentest: Sechs Fabrikate im Format 225/45 R 18 auf Schnee, Nässe und im Trockenen geprüft
  • Wie entsteht eine Fahrwerksfeder? Reportage über Fahrwerksentwicklung am Beispiel H&R
  • Gebrauchte Sportwagen: Lotus Elise Mk1, Elise SC Mk2 und Exige Mk2 im Gebrauchtwagen-Check
  • sport auto AWARD 2014: Die Preisverleihung für die Sieger in insgesamt 48 Kategorien in festlichem Rahmen

Motorsport

  • Interview mit Friedrich Nitschke: Der scheidende BMW-M-Boss stellt sich kritischen Fragen
  • United SportsCar Championship: Saisonfinale in Atlanta und die Rolle der Balance of Performance
  • Neuer McLaren 650S GT3: Viele Weiterentwicklungen sollen Leistung und Zuverlässigkeit verbessern
  • Sagenhafter Aufstieg in der DTM: Wie RMG in vier Jahren zum Meisterteam wurde
  • Der plötzliche Rückzug von Viper aus dem GT-Sport: Ein Kommentar von Marcus Schurig
  • Was für eine Show! Die neue Rallycross-WM gastiert am Estering bei Buxtehude
  • Warten in der Rallye-WM: Der FIA-Weltrat stoppt das Reformprogramm
  • GT-Masters-Saisonfinale: Ungewöhnliche Titelentscheidung auf dem Hockenheimring
  • Langstreckenmeisterschaft: Der BMW-Markenpokal sorgt in der VLN für heiße Duelle
  • Sportwagen-WM: In Austin und Fuji wollte Toyota die Scharte auswetzen
  • Technik-Dossier: Die Hightech-Geheimnisse der Formel-1-Autos im Detail
  • Retortenstrecken der Formel 1: Was ist aus den neuen Kursen geworden, und welches Schicksal droht noch?

Autos in sport auto 11/2014

  • Audi R8 LMX
  • Audi S1
  • Audi TT Sportback Concept
  • BMW M4 Coupé
  • Ferrari 458 Speciale A
  • Ford Mustang
  • Honda Civic Type R
  • Jaguar XE 3.0 S
  • Jaguar XFR-S Sportbrake
  • Lamborghini Asterion LPI 910-4
  • Lexus LFA
  • Lotus Elise Mk1
  • Lotus Elise Mk2
  • Lotus Exige Mk2
  • Mazda MX-5
  • Mercedes CLS 63 AMG S Shooting Brake
  • Mini Cooper S Roadster
  • Mini Cooper S Viertürer
  • Nissan GT-R
  • Nissan Pulsar Nismo Concept
  • Opel Adam S
  • Porsche 911 Carrera S
  • Porsche 911 Turbo S

sport auto als iPad-App

Die sport auto 11/2014 ist auch als digitale Ausgabe fürs Apple iPad im AppStore verfügbar. Die Einzelausgabe kostet 3,59 EUR und wird immer Mittwochabend vor EVT der Printausgabe angeboten. Abos in Kombination mit Print (aber auch rein digital) sind ebenfalls möglich: www.sportauto-abo.de/digitalabo/

Einen Blick ins Heft gibt's in unserer Fotoshow.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige