Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuheit auf dem Pariser Autosalon 2008: Jeep ev (enviromental)

Der Elektro-Wühler

12 Bilder

Bereits in zwei Jahren soll es möglich sein, lautlos mit einem Jeep durchs Gelände zu kraxeln! Hersteller Chrysler bietet für seine Marken Chrysler, Jeep und Dodge ab 2010 mehrere ev-Modelle an. ev steht für enviromental, zu deutsch ökologisch. Der 268 PS starke Jeep ev mit Elektromotor wird auf dem Pariser Autosalon 2008 (4. bis 19. Oktober) erstmals vorgestellt.

30.09.2008 Powered by

Okay, Autos mit E-Motor gibt’s schon seit längerem. Doch der Clou bei den Elektro-Brüdern von Jeep , Chrysler und Dodge : Einige von ihnen sollen sogar eine Reichweite von bis zu 320 Kilometern haben – bei ausschließlicher elektrischer Energieversorgung. Damit wären sie absolut alltagstauglich, denn selbst in den USA beträgt die durchschnittliche tägliche Fahrleistung nur 65 Kilometer. Und so funktioniert es: Den Elektromotor speist eine Lithium-Ionen-Batterie. Eine Steuereinheit managt den Energiefluss. Nachts kommt das Auto einfach an die Steckdose. Nach vier Stunden ist der Akku wieder voll. Echt stark: Der Jeep ev soll genau so geländetauglich sein wie ein Wrangler. Also müsste er auch den berühmten Rubicon-Trail schaffen, eine Herausforderung der ganz besonderen Art. Bei Chrysler heißt es dazu: „Mit dem Jeep ev können Sie nicht nur die ganze Welt befahren, Sie helfen auch die Erde zu bewahren.“ Der 268 PS starke Elektromotor erzeugt ein Drehmoment von 400 Newtonmetern, treibt alle vier Räder permanent an und reicht für eine Strecke von 65 Kilometern im reinen E-Betrieb. Insgesamt schafft der Jeep ev im Schnitt aber 645 Kilometer, denn der Mix macht's: Erst nach dieser Strecke sollen der Tank mit 30 Liter Benzin und die Batterie leer sein. Der Normverbrauch soll somit bei knapp 4,7 Litern liegen. Für einen echten Geländewagen ein Spitzenwert! Die Zukunft sehen die Entwickler in einem Allradantrieb, bei dem in jedem Rad ein Elektromotor sitzt und für Vortrieb sorgt. Vorteil: Jedes Rad kann vollkommen individuell gesteuert werden, das Drehmoment ist unmittelbar dort abrufbar, wo es benötigt wird. Möglich wird dies alles durch einen Kooperationsvertrag zwischen den Firmen Chrysler, General Electric und dem amerikanischen Energieministerium. So könnten dem amerikanischen Autohersteller schon bald Dual-Batterien zur Verfügung stehen, die den Spagat zwischen schneller Verfügbarkeit, hoher Leistung und großer Speicherkapazität von Energie ermöglichen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige