Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Pkw-Neuzulassungen im November 2013

Fahrzeugmarkt weiterhin im Minus

KFZ-Kennzeichen, Wechsel-Kennzeichen Foto: Archiv 33 Bilder

Die Pkw-Neuzulassungen im November 2013 schließen mit einem satten Minus ab. Gegenüber dem Vorjahresmonat bedeuten 254.651 Pkw-Neuzulassungen einen Rückgang von 2,0 Prozent – im Vergleich zum Vormonat stehen sogar minus 4,1 Prozent auf dem Tableau.

03.12.2013 Holger Wittich

Die Novemberzahlen für den Berichtsmonat sehen bei den Kraftfahrzeugen insgesamt nur unwesentlich besser aus. 292.135 Kfz wurden erstmals zugelassen, ein Minus von 0,7 Prozent zum November 2012. Der Vergleich zum Vormonat ging mit minus 3,7 Prozent aus.

Pkw-Zulassungen 2013 mit minus 4,9 Prozent

Noch dramatischer zeigen sich die Zulassungen der Pkw im Jahresverlauf. In den ersten elf Monaten des Jahres erhielten 2.737.111 Pkw erstmals ein Kennzeichen (minus 4,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum). Bei allen Kraftfahrzeugen stehen das Minus bei 4,6 Prozent – insgesamt wurden bislang 3.191.901 Kraftfahrzeuge in Deutschland zugelassen.

1,6 Prozent der Pkw waren nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes in Flensburg mit alternativen Antriebsarten ausgerüstet, davon über die Hälfte mit Hybridantrieb. Die Elektrofahrzeuge konnten die Zulassungen um 145,8 Prozent auf 5.606 Modelle steigern. Die Pkw mit Erdgasantrieb legten um 67,2 Prozent zu, die Zulassungen der Flüssiggas-Fahrzeuge sanken um 55,1 Prozent. Der CO2-Asstoß lag mit 134,3 Gramm pro Kilometer 3,1 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Jaguar, Seat und Mazda gehören zu den Gewinnern 2013

Trotz der negativen Zahlen im November gibt es bei den Marken deutliche Gewinner: Jaguar konnte sich in den ersten elf Monaten des Jahre mit einem Zuwachs der Zulassungen von 30,1 Prozent die Top-Platzierung sichern. Direkt dahinter folgt Seat mit plus 23,3 Prozent sowie Mazda mit 11,7 Prozent. Auf der Verliererseite stehen Alfa Romeo mit 53,4 Prozent Zulassungs-Rückgang, Lancia mit minus 47,4 Prozent sowie Lexus mit 43,6 Prozent weniger Zulassungen als im Vorjahreszeitraum.

Bei den deutschen Autobauern gestaltet sich die Zulassungsstatistik rundum negativ: Audi schließt die ersten elf Monaten mit minus 6,2 Prozent ab, BMW (minus 3,9 Prozent), Ford (minus 5,7 Prozent), Mercedes (minus 0,6 Prozent), Opel (minus 4,7 Prozent) sowie Smart (minus7,8 Prozent) und VW (minus 6,6 Prozent). Einzig Porsche kommt aus dem Monat mit einer positiven Bilanz von 2,4 Prozent heraus.

Gebrauchtwagenmarkt schließt im November uneinheitlich

Auch der sonst stabile und zuweilen positive Gebrauchtwagenmarkt schließt im Berichtsmonat negativ ab. 560.980 Pkw-Besitzumschreibungen bedeuten einen Rückgang von 2,3 Prozent zum Vorjahresmonat und minus 11,3 Prozent zum Vormonat. Auch die Bilanz aller gebrauchten Kraftfahrzeuge sieht nicht besser aus. Hier wechselten im November 2013 2,2 Prozent weniger Gebrauchte im Vergleich zum November 2012 den Besitzer. Minus 12,2 Prozent sind es sogar, legt man den Vergleich zum Vormonat an. Insgesamt bekamen 610.143 Kraftfahrzeuge einen neuen Besitzer.

Betrachtet man die Gebrauchtwagen-Statistik für den Zeitraum Januar bis November, so steht die Jahresbilanz jedoch mit einem positiven Ergebnis da. 7.467.239 Besitzumschreibungen aller Kfz bedeuten eine Steigerung von 2,4 Prozent, 6.608.875 Halterwechsel bei gebrauchten Pkw ein Plus von 2,6 Prozent.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden