Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuzulassungen

2008 deutlich weniger Auto-Neuzulassungen

Foto: dpa

Die internationale Finanzkrise und die schwache Konjunktur haben den Autoabsatz in Europa deutlich gedrückt.

15.01.2009

Mit 14,7 Millionen Fahrzeugen wurden im vergangenen Jahr 8 Prozent weniger Neuwagen zugelassen als im Vorjahr. Angesichts der gedrückten Konsumentenstimmung im Zuge der schlechteren Wirtschaftslage sowie der zurückhaltenden Kreditvergabe der Banken sei ein solches Ergebnis zu erwarten gewesen, teilte der Verband der Automobilindustrie (VDA) am Mittwoch (14.1.) mit.

Minus 15 Prozent

Die Verkäufe in Westeuropa gaben um 8 Prozent auf 13,6 Millionen Wagen nach, wobei sich vor allem in der zweiten Jahreshälfte die Lage dramatisch verschlechterte. War der Absatz im ersten Halbjahr nur um 3 Prozent rückläufig, so brach dieser in der zweiten Jahreshälfte um 15 Prozent ein.

In den neuen EU-Ländern schwächte sich die Nachfrage in der zweiten Jahreshälfte zwar auch deutlich ab, blieb aber im Gesamtjahr 2008 mit einem leichten Minus von einem Prozent in etwa stabil.

Deutsche Hersteller weiter stark

Die deutschen Hersteller konnten ihre Position in Westeuropa weiter ausbauen und steigerten ihren Marktanteil um einen halben Prozentpunkt auf mehr als 47 Prozent. In den neuen EU-Ländern blieb ihr Anteil mit rund 44 Prozent auf hohem Niveau.

Diesel sehr gefragt

Der Dieselantrieb  konnte seine marktführende Position in dem deutlich rückläufigen westeuropäischen Markt behaupten und blieb mit einem Marktanteil von annähernd 53 Prozent stabil. Auch 2008 trug mehr als jedes zweite in Westeuropa verkaufte Diesel-Fahrzeug ein deutsches Konzernmarkenzeichen. 

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige