Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuzulassungen 2012

Autoabsatz in Deutschland leicht gesunken

Range Rover Evoque, Heckansicht Foto: Dino Eisele 31 Bilder

In Deutschland sind im vergangenen Jahr weniger Neuwagen verkauft worden. Die Zahl der Neuzulassungen sank nach KBA-Angaben im Vergleich zu 2011 von 3,17 Millionen auf 3,08 Millionen. Das entspricht einem Rückgang von 2,9 Prozent.

03.01.2013 Uli Baumann

Die VDA-Prognose für das Jahr 2012 von "mehr als 3,1 Millionen" Neuzulassungen wurde damit knapp verfehlt. Der Verband der Automobilindustrie erwartet 2013 erneut ein leichtes Minus. Es sei mit etwa drei Millionen Neuzulassungen zu rechnen, sagte VDA-Präsident Matthias Wissmann am Donnerstag (3.1.2013) in Berlin. Die Schuldenkrise in der Eurozone drücke auf die Stimmung auch der deutschen Kunden.

Die Pkw-Neuzulassungen lagen in Deutschland in 2012 exakt bei 3.082.504 Fahrzeugen. Die Gesamtneuzulassungen beliefen sich auf 3.581.547 Fahrzeuge, was einem Minus von 3,1 % entspricht. Das Minus bei den Neuzulassungen fiel im Dezember besonders hoch aus. 204.331 neu zugelassene Pkw bedeuten ein Minus von 16,4 % gegenüber dem Vorjahr. Bei den Gesamtneuzulassungen ergeben 234.322 Fahrzeuge ein Dezember-Minus von 17,2 %.

Minis und SUV legen stark zu

Betrachtet nach Segmenten ergaben sich so 2012 signifikante Veränderungen. In sieben von elf Segmenten sind deutliche Rückgänge zu beobachten. Mit -13,9 % war die Abnahme in der Oberklasse am stärksten. Kräftige Wachstumsraten gab es dagegen im Mini- (+20,3 %) und Mini-Van-Segment (+9,1 %) sowie bei den Geländewagen (+17,4 %). Auch Wohnmobile waren 2012 sehr gefragt (+10,4 %). Die meisten Neuwagen gehören trotz eines Rückgangs von -8,8 Prozent nach wie vor der Kompaktklasse an (23,8 %).

Die Anteile der benzin- (50,5 %) und dieselbetriebenen Pkw (48,2 %) an den Neuzulassungen sind nach KBA-Angaben nahezu identisch. Lediglich 1,3 Prozent der Neuwagen waren mit alternativen Antrieben ausgestattet, darunter 21.438 mit Hybrid- und 2.956 mit Elektroantrieb. Die durchschnittliche CO2-Emission ging 2012 um fast fünf Gramm auf 141,8 g/km zurück.

Der Anteil der privaten Neuzulassungen ging 2012 auf 38,2 Prozent zurück. Im Vorjahr betrug deren Anteil noch 40,1 %. Die bevorzugten Farben beim Neuwagenkauf sind weiterhin Schwarz (29,5 %) und Grau (29,4 %). Der Anteil der weißen Autos ist auf 15,7 Prozent angestiegen.

Land Rover ist Jahresgewinner

Zu den Gewinner in 2012 zählten die Marken Land Rover (+ 66,5 Prozent), Subaru (+ 52,3 %), Chrysler/Dodge/Jeep (+ 35,8 %), Kia (+ 30,3 %), Lancia (+ 27,1 %), Hyundai (+16,1 %), Seat (+ 15,4 %), Jaguar (+3,3 %), Skoda (+3,2 %) und Toyota (+0,8 %). Von den deutschen Autobauern konnten Porsche (+ 9,8 %) und Audi (+ 6,3 %) zulegen.

Abwärts ging es für Opel (- 16,1 Prozent), Ford (- 10,7 %), BMW (- 4,4 %), VW (- 2,0  %) und Mercedes (- 0,9 %).

Gebrauchtwagenmarkt schließt im Plus

Der Gebrauchtwagenmarkt schloss das Jahr 2012 leicht im Plus ab. Insgesamt wechselten 7.768.588 Fahrzeuge den Halter, was einem Zuwachs von 0,6 % entspricht. Bei den Pkw summierten sich die Halterwechsel auf 6.883.498, was einem Plus von 1,1 Prozent entspricht. Daran konnte auch der starke Einbruch im Dezember nichts ändern. Mit 443.184 Besitzerwechseln lagen die Pkw-Umschreibungen um 16,3 % unter Vorjahr. Die Halterwechsel insgesamt weisen im Dezember mit 479.787 Fahrzeugen ein Minus von 16,7 % auf.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden