Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuzulassungen August 2016

Fast nur Gewinner

VW-Konzern Flaggen Konzernmarken Foto: VW 34 Bilder

Der August gilt traditionell als schwacher Neuzulassungsmonat. In 2016 liegen die Zahlen aber deutlich über dem Vorjahr und zwar um 8,3 %.

02.09.2016 Uli Baumann

Im August 2016 fanden 245.076 Pkw erstmals ihren Weg auf die Straßen. Insgesamt wurden im Berichtsmonat 293.937 Kraftfahrzeuge neu zugelassen, was einem Zuwachs um 11,1 % entspricht. Auch die bisherige Jahresbilanz zeigt sich mit positiven Vorzeichen. Bei den Pkw stehen nach acht Monaten 2.257.781 Neuzulassungen und plus 5,7 % in den Listen des Kraftfahrt Bundesamts (KBA). Bei den Kraftfahrzeugen insgesamt meldet das KBA 2.657.065 Fahrzeuge und plus 5,9 %.

Der Anteil der privaten Neuzulassungen stieg im August um 18,7 % auf 38,1 %. Gewerbliche Pkw-Neuzulassungen stiegen um 2,8 %. Im August wurden 3.927 Pkw mit Hybrid-Antrieb neu zugelassen. Das entsprach einer Steigerung von 84,5 %. Darunter befanden sich 836 Plug-in-Hybride, die damit einen Zuwachs von 46,7 % erreichten. 895 rein elektrisch betriebene Pkw ließen ein Plus von 7,7 % erkennen. Dominant bleiben aber weiterhin die konventionellen Verbrenner. Auf Benziner entfielen 52,6 %, auf Diesel 45,3 %.

Skoda Kodiaq Schriftzug
Erster Blick auf den neuen SUV 24 Sek.

Fast alle Marken über Vorjahr

Gut ein Viertel aller neuen Pkw waren der Kompaktklasse (25,4 %) zuzuordnen. Die Segmente Wohmobile (+ 53,4 %) und Geländewagen (+ 34,6 %) legten um mehr als 30 Prozent zu. Zweistellige Rückgänge zeigten sich bei den Fahrzeugen des Oberklassesegments (-35,4 %) und den Sportwagen (-17,5 %).

Positiv wie die Neuzulassungen insgesamt entwickeln sich auch die Zahlen für die einzelnen Marken. Nach acht Monaten kennt die KBA-Statistik nur 5 Verlierer, wobei drei nur knapp den Vorjahresergebnissen hinterherhinken. Seat liegt 1,7 % unter Vorjahr, Suzuki um 0,5 % und VW hat sich auf ein Minus von 1,4 % erholt. Smart liegt noch 6,6 % unter Vorjahr, nur die Citroën-Nobelmarke DS liegt mit einem Minus von 22 % noch klar unter Schlagzahl.

Die höchsten Zuwächse erzielen Jaguar (+ 72,3 %), Ssangyong (+ 47,1 %), Honda (+ 38,2 %), Lexus (+ 34,2 %), Alfa Romeo (+ 32,2 %) und Land Rover (+ 26,0 %). Im Premium-Wettkampf Audi, BMW und Mercedes haben die Ingolstädter die Nase mit plus 10,8 % vorn. Mercedes kommt auf plus 8,3 %, BMW auf plus 6,5 %. Ford liegt um 10,6 % über Vorjahr, Opel um 8,1 %.

Gebrauchtwagenmarkt im Plus

Der August sorgte auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt für Zuwächse. Insgesamt wechselten 732.938 Kraftfahrzeuge den Halter (+ 9,3 %). Bei den Pkw waren es 640.271, was einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahr um 9,1 % entspricht. In der Bilanz nach acht Monaten steht auch bei den Besitzumschreibungen ein Plus vor den Zahlen. Bislang wechselten 4.993.109 Pkw den Halter (+ 0,9 %), insgesamt notiert das KBA 5.702.654 Halterwechsel (+ 0,8 %).

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige