Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuzulassungen

Fetter November-Zuwachs

Foto: dpa

Mit 284.761 verkauften Pkw und einem deutlichen Zulassungsplus von 11,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr wechselt der Neuwagenmarkt kurz vor Jahresende doch noch auf die Überholspur. Das geht aus den am Mittwoch (8.12.) veröffentlichten Zahlen des Kraftfahrtbundesamts (KBA) hervor.

08.12.2004

Insgesamt wurden Im November 314.475 Fahrzeuge erstmals in den Verkehr gebracht und damit ebenfalls 11,1 Prozent mehr als noch im Vorjahresvergleichsmonat. Gegenüber dem Vormonat liegen die Steigerungsraten bei 1,3 respektive 1,2 Prozent.

In den ersten elf Monaten des Jahres hat sich so das Gesamtergebnis mit 3.462.633 Neuzulassungen bis auf 0,3 Prozent an das Vorjahresergebnis herangepirscht. Die Pkw-Zulassungen liegen mit 2.985.078 erstmals mit einem Kennzeichen versehenen Pkw noch 0,7 Prozent unter dem Vorjahresvergleichszeitraum.

Einen Rekordwert erreichten dagegen die Zulassungen von Diesel-Pkw, die einen Anteil von 48,3 Prozent erreichten. Auch erwartet das KBA noch einen Zulassungsendspurt im Dezember, da zum Jahresende die steuerliche Förderung von Euro 4-Fahrzeugen ausläuft.

Mercedes, Audi und Opel im Minus

Die gewaltigsten Zuwächse gegenüber den ersten elf Monaten in 2003 konnten SsangYong mit einem Plus von 235,4 Prozent, Maserati mit einem Plus von 73,8 Prozent und Daewoo mit einem Zugewinn von 35,2 Prozent verbuchen. Positiv fällt die bisherige Jahresbilanz auch für Hyundai (plus 28,3 Prozent), Volvo (plus 26,7 Prozent), Kia (plus 20,7 Prozent), Lancia (plus 19,5 Prozent), Toyota (plus 14,8 Prozent), Porsche (plus 13,1 Prozent), Smart (plus 11,4 Prozent) und BMW (plus 9,1 Prozent) aus.

Weniger erfreulich sieht die Bilanz für Mercedes mit einem Minus von 4,7 Prozent, Opel (minus 4,0 Prozent), Audi (minus 4,2 Prozent) und Fiat (minus 7,9 Prozent) aus. VW hält sich bei einem Minus von nur 0,2 Prozent, Ford generiert ein Plus von 1,2 Prozent. Deutlich im Minus bewegen sich auch die französischen Hersteller. Renault liegt 19,3 Prozent, Peugeot 3,9 und Citroen 10,6 Prozent unter Vorjahr.

Aufwind auch bei den Gebrauchten

Neben dem Neuwagen- hat sich auch der Gebrauchtwagenmarkt im November erholt. Bei den Pkw war bei den Besitzumschreibungen eine Zunahme von 5,8 Prozent gegenüber dem November 2003 zu beobachten Im Jahresverlauf wurden insgesamt 6.087.536 Autos (minus 2,8 Prozent)von einem neuen Halter übernommen. Die gesamten Besitzumschreibungen aller Kfz kletterte auf 6.910.965 Fahrzeuge (minus 2,8 Prozent).

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige