Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuzulassungen Juni 2016

Die beliebtesten Autos in Deutschland

Kia Sportage, Kaufberatung Foto: Rossen Gargolov 50 Bilder

Auf welche Autos fahren die Deutschen am meisten ab? Wir kennen die Neuzulassungsstatistik des Kraftfahrtbundesamtes. Hier die meistverkauften Modelle im Juni 2016 in Bildern.

08.07.2016 Uli Baumann 2 Kommentare

Nein, er kann den VW Golf immer noch nicht in der Kundenbeliebtheit schlagen, aber am VW Passat ist er ganz dicht dran – der neue Opel Astra, der es in der Neuzulassungsstatistik im Juni 2016 auf Rang drei geschafft hat.

VW Beetle schafft es in die Top 50

Aufgerückt bis auf den vierten Platz präsentiert sich der Audi A4, den nur der VW Polo auf Rang 5 vom Mittelklasse-Verfolger Mercedes C-Klasse trennt. Die Beliebtheit von Vans manifestiert sich mit den Modellen VW Touran und BMW 2er auf den Plätzen 7 und 8. Komplettiert werden die Top 10 im Juni durch den Skoda Octavia, der damit auch die Krone des besten Importmodells trägt, sowie den Opel Corsa.

Der Mini auf Rang 16 ist der zulassungsstärkste Brite, direkt dahinter rangiert der Seat Leon als erster Repräsentant Spaniens. Beeindruckend die Performance des VW T6, der auf Platz 20 Modelle wie die Mercedes E-Klasse und den BMW 3er hinter sich halten kann. Italien greift mit dem Fiat 500 auf Rang 27 ins Zulassungsgeschehen ein. Hyundai kann als stärkster Koreaner gleich drei Modelle in den Top 50 unterbringen. i30 und Tucson stehen auf den Rängen 33 und 34, der i10 folgt auf Platz 43. Erster und einziger Japaner in den Top 50 ist der Nissan Qashqai, der sich den 37. Rang sichern konnte. Auch Renault schafft es mit 3 Modellen in die Top 50. Der Captur landet als bester Franzose auf 40, der Mégane auf 42 und der Clio auf 46.

Bemerkenswert ist auch die Platzierung des VW Beetle im Juni. Sonst unter ferner liefen gelistet, steht der Retro-VW aktuell auf Rang 48.

Alle Modelle aus den Top 50 im Juni sehen Sie in der Fotoshow.

Hinweis: Bei der Zulassungsstatistik handelt es sich um die offiziellen Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg. Die Einteilung in die jeweiligen Klassen erfolgt per Schlüsselnummer über die Hersteller. In der Statistik können auch Modelle erscheinen, die es nicht auf den deutschen Markt gibt, oder nicht mehr gebaut werden. Diese Besonderheit kann bei der KBA-Statistik auftreten, wenn z.B. ausländische Fahrzeuge erstmals in Deutschland zugelassen werden oder Fahrzeuge eine neue Ident-Nr. erhalten.

Neuester Kommentar

Man kann es auch so sehen: VW verkauft mit dem Golf mehr Autos als Opel mit seiner ganzen Palette.

Rudolf1554 12. Juli 2016, 08:57 Uhr
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige