Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuzulassungen

Kein IAA-Effekt

Foto: dpa

Im September kamen 265.473 fabrikneuen Pkw auf den Automarkt in Deutschland, was ein Minus von elf Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat bedeutet. Nach neun Monaten weist die Bilanz für 2007 damit noch einen Rückstand von acht Prozent gegenüber den Vorjahreszeitraum auf, wie das KBA am Donnerstag (4.10.) in Flensburg mitteilte.

04.10.2007

Am härtesten von der Marktentwicklung seit Jahresbeginn betroffen waren Ford mit einem Minus von 15 Prozent und Opel mit 13,2 Prozent weniger Zulassungen. VW verlor zwischen Januar und September 9,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, hält aber immer noch mit einem Anteil von 19,1 Prozent mit weitem Abstand die Position des Marktführers.

BMW/Mini verlor 4,4 Prozent und Audi 4,5 Prozent. Damit schnitten die beiden bayerischen Hersteller besser ab als der Markt. Unter den deutschen Marken konnte sich Mercedes stabil halten, und lediglich Porsche erreichte ein Plus von 3,5 Prozent. Die deutschen Marken machen knapp 64 Prozent des Automarktes aus.

Auch die ausländischen Autohersteller mussten in den ersten neun  Monaten auf dem deutschen Markt überwiegend Federn lassen. Toyota/Lexus, nach einer jahrelangen Erfolgsgeschichte schon fast die Nummer eins unter den Importmarken, hatte einen Rückschlag von 8,2 Prozent zu verkraften. Auch Renault/Dacia, mit einem Marktanteil von 4,4 Prozent als größte Importmarke noch ganz knapp vor Toyota, ging mit einem Minus von 9,5 Prozent aus dem Ring. Die Marke Skoda aus dem VW-Konzern konnte mit einem Absatzplus von 1,2 Prozent Boden gut machen und hat bereits einen Marktanteil von 3,8 Prozent und den dritten Rang unter den Importmarken erreicht.

Flaute bei den Gebrauchten

Die Absatzflaute setzt sich auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt fort. Im September wechselten insgesamt 549.057 Fahrzeuge den Besitzer (minus 10,5 Prozent), bei den Pkw-Umschreibungen ergaben 488.796 Halterwechsel ein Minus von 10,5 Prozent. Auf den bisherigen Jahresverlauf betrachtet steht die Bilanz mit 5,49 Millionen Umschreibungen (Pkw: 4.780.411) mit einem Minus von 3,4 Prozent (Pkw: minus fünf Prozent) da.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige