Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuzulassungen nach Fahrzeugsegmenten

Bestseller im Juli 2013

VW Up 1.0, Seitenansicht Foto: Hans-Dieter Seufert 39 Bilder

Die Zulassungsstatistik nach Fahrzeugsegmenten kommt im Juli mit wenigen Überraschungen daher. Hier die Top 3-Platzierungen der einzelnen Rubriken. Der Fahrzeugmarkt hat sich im Juli 2013 nur leicht erholt, im Jahresverlauf steht ein dickes Minus vor der Neuzulassungsstatistik.

06.08.2013 Holger Wittich

Opel Adam holt auf

Bereits bei dem ersten Segment, den Mini, hat es Veränderungen gegeben. Der Fiat 500 kletterte von drei auf Platz zwei und auch der Renault Twingo rutsche auf den dritten Platz nach – zum Leidwesen des Smart Fortwo, der im Juli nur noch auf dem vierten Rang steht.

Vorbei auch die Platzierung des Skoda Fabia auf der dritten Position bei den Kleinwagen. Im Juli 2013 spielt der Tscheche keine Rolle mehr in den Top 3, er rangiert auf Platz fünf. Stattdessen zieht der Ford Fiesta auf seinen Platz ein. Gefolgt noch vom Mini. Als Neuzugang drückt der Opel Adam nach oben. 2.732 Neuzulassungen bei einer Quote von gewerblichen Haltern von nur 53,2 % bedeuten Platz 6.

In der Kompaktklasse gibt es im Juli 2013 keine Änderungen. Der VW Golf steht mit 18.884 Neuzulassungen ganz oben, gefolgt vom Audi A3 (4.881) und Opel Astra (4660). Ebenso sieht es in der Mittelklasse aus. Wie im Juni 2013 stehen hier VW Passat (7.656 Neuzulassungen), BMW 3er (5.902) und die Mercedes C-Klasse (4.273) auf den drei Top-Plätzen. Und auch die Obere Mittelklasse ist eine Kopie des Vormonats: Die E-Klasse hält mit 4.833 Neuzulassungen den Audi A6 (3.959() und den BMW 5er (3.305) auf Distanz.

S-Klasse-Comeback in der Oberklasse

In der Oberklasse hingegen, kommt ein alter Bekannter wieder ins Spiel. Nach dem Mercedes CLS ist die S-Klasse auf Platz 2 – jedoch mit einem der höchsten Werte an gewerblichen Zulassungen (91,8 Prozent). Auf dem dritten Rang rutscht der Porsche Panamera ab und stößt den Audi A8 nicht nur aus dem Top 3, sondern auf den 6. Rang.

Bei den SUV muss Skoda die nächste "Niederlage" einstecken. Rangierte der Yeti im Juni noch an oberster Stelle, so ist er im Juli nur auf Nr. 3 zu finden. Der Nissan Qashqai holt sich den Thron zurück und kann mit fast 300 Neuzulassungen mehr den BMW X1 in Schach halten.

Tiguan, Audi Q3 und BMW X3 hießen die Geländewagen-Platzierten im Vormonat. Im Juli muss sich der BMW aus den Rängen verabschieden und dem Audi Q5 Platz machen.

Porsche holt bei den Sportwagen auf

Bei den Sportwagen musste Mercedes einen dritten Platz räumen. Der SLK kam im Berichtmonat nur noch auf Platz 4, stattdessen findet sich mit einem Vorsprung von 43 Zulassungen der Porsche Boxster auf Position drei.

Ein einheitliches Bild zeigt sich wieder bei den Vans. Wie im Vormonat stehen bei den Mini-Vans die Mercedes B-Klasse vor dem Seat Leon und dem Ford Focus C-Max im Ranking. Die beliebtesten  Großraum-Vans  sind der VW Touran, der Opel Zafira und der VW Sharan. Nur einen Platztausch gab es bei den Utilities. Die Ränge eins und zwei bleiben jedoch in Volkswagenhand, es wechselten nur der Caddy und der Transporter die Plätze eins und zwei.

Anzeige
Mercedes E-Klasse (W213) - E 350 e - Plug-In-Hybrid - Vorstellung Mercedes-Benz E-Klasse ab 453 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Nissan Qashqai Nissan Bei Kauf bis zu 27,75% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden