6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuzulassungen nach Segmenten

Die Bestseller im Januar 2017

VW Up TSI Foto: Ingo Barenschee 39 Bilder

Bei den Neuzulassungen nach Segmenten gab es im Januar nur auf drei Spitzenpositionen einen Wechsel. Hier die Top 3-Zulassungen im Detail. Bei den SUV ist der X1 an die Spitze gerückt, bei den Utilities holt der Caddy den Spitzenplatz. Die Oberklasse sieht die S-Klasse vorn.

07.02.2017 Uli Baumann 1 Kommentar

Der Januar hat bei den SUVs ordentlich gewirbelt. Ganz nach vorne gespült wurde der BMW X1, neu auf Rang zwei steht der Mercedes GLC. Nur auf dem dritten Rang konnte sich der Opel Mokka auf einem Podestplatz halten. Machtwechsel auch bei den Utilities. Hier hat es im Januar der VW Caddy geschafft seinen großen Bruder, den T6 Transporter, zu überholen. Neu auf dem dritten Rang steht der Dacia Dokker. Die Oberklasse sieht mit der S-Klasse wieder den Nobel-Benz vorne. Dahinter stehen aber nun der Audi A8 sowie der 7er von BMW. Der Porsche Panamera flog aus den Top 3.

Bewegung im Hinterfeld

Bei den Minis haben hinter dem VW Up der Fiat 500 und der Smart Fortwo die Plätze getauscht. Bei den Kleinwagen hat sich hinter VW Polo und Opel Corsa der Skoda Fabia wieder mal auf das Treppchen geschoben. Der VW Golf hält erwartungsgemäß die Spitze bei den kompakten. Dahinter positionieren sich im Januar der Opel Astra sowie der Skoda Octavia. In der Mittelklasse brachte der Januar keine Bewegung: Passat, C-Klasse, A4 lautet die unveränderte Reihenfolge. In der Oberen Mittelklasse stehen die Mercedes E-Klasse, der Audi A6 sowie der BMW 5er auf dem Podest.

Klarer Kundenfavorit bei den Geländewagen bleibt auch im Januar der VW Tiguan, der sich diesmal wieder vor Audi Q5 und Q3 platzieren konnte. Stillstand bei den Sportwagen. Der Audi TT kann weiter den Porsche 911 und den Ford Mustang hinter sich halten. Stillstand auch bei den Minivans: B-Klasse vor Meriva und Scénic.

Das Segment der Großraumvans sieht im Januar erneut den VW Touran vor der Mercedes V-Klasse. Neuer Dritter ist der VW Sharan. bei den Wohnmobilen verdrängt die Mercedes V-Klasse den Citroën Jumper aus den Top 3.

Neuester Kommentar

Ich hatte die gleiche Frage bereits bei der letzten Veröffentlichung zu den Daten "Dezember 2016" gestellt:
Wo gehört hier der BMW 2er Active Tourer hin? Er ist der direkte Wettbewerber zur Mercedes B-Klasse und verkauft sich i. d. R. deutlich besser. Dennoch steht die B-Klasse auf Platz 1 im Segment "Mini-Vans". Wie ist das zu verstehen?

Hubert_S 8. Februar 2017, 13:55 Uhr
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden