Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuzulassungen Top 50 Frankreich

Die Bestseller im ersten Halbjahr

Nissan Note Foto: Nissan 50 Bilder

Der Automarkt in Frankreich bewegt sich auf ähnlichem Niveau wie 2013. In ihrem ersten Verkaufsjahr überzeugen zum Halbjahr die Neuerscheinungen. Hier die Top 50 der Neuzulassungen aus Frankreich.

03.07.2014 Holger Wittich

Dacia legt in Frankreich um 30,4 % zu

Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2013 legt der französische Neuwagenmarkt 2014 um 2,9 Prozent zu. In den ersten sechs Monaten des Jahres erhielten 958.776 Pkw erstmals ein Kennzeichen. Dabei spielen natürlich die französischen Autohersteller auf dem Heimatmarkt eine sehr große Rolle - nicht zuletzt durch zahlreiche Neuerscheinungen im vergangenen Jahr. PSA mit Peugeot und Citroën sowie Renault inklusive Dacia beherrschen den Markt im ersten Halbjahr mit einem Anteil von 56,7 Prozent. Besonders die Renault Gruppe konnte kräftig zulegen (+ 15,3 Prozent) wobei Dacia mit einem Zuwachs von 30,4 Prozent den Löwenanteil stellte. Renault wuchs bei den Neuzulassungen immerhin um 11,4 Prozent - Raten, die deutsche Autobauer auf ihrem Heimatmarkt die Freudentränen in die Augen treiben würde.

Insgesamt konnte die Renault-Gruppe 253.887 Modelle erstmals in den Verkehr bringen. Bei PSA sind es im ersten Halbjahr 2014 288.746 Pkw-Modelle, was ein Plus von 4,7 Prozent darstellt. Peugeot legte um 7,5 Prozent zu, Citroën um 1,4 Prozent.

Frankreich fährt Klein- und Kompaktmodelle

Augenfällig, in den Top 50 finden sich ausschließlich Kleinwagen- und Kompaktwagen-Modelle wieder. Die Mittelklasse, die auf dem deutschen Markt extrem stark ist, findet bei den Nachbarn kaum statt. Der BMW 3er (4.197) steht auf Platz 51, der VW Passat (3.876) auf Rang 57, ein Audi A4 mit 3.634 Neuzulassungen auf Rang 62, die Mercedes C-Klasse auf dem 71. Rang mit 3.300 Neuzulassungen.

Das mag mit der hohen Besteuerung von Fahrzeugen mit einem Abgas-Ausstoß von über 130 g CO2/km zusammenhängen. Frankreich liegt daher mit einem durchschnittlichen CO2-Ausstoß von 115,07 g CO2/km auf Platz vier der 15 großen Europäischen Automärkte. Deutschland mit 134,15 g CO2/km auf Platz 14.

Zahlreiche neue französische Auto-Modelle

Neben diesen Faktoren zählen natürlich auch die neu eingeführten Modelle der französischen Autobauer im Jahr 2013 eine große Rolle. So hat der Renault Captur schon jetzt die Gesamtzulassung 2013 mit 33.730 Modellen fast erreicht. Auch der neue Peugeot 308 liegt im ersten Halbjahr schon auf Rang 5 mit 29.052 Modellen – 2013 waren es lediglich 10.076 Erstzulassungen. Genauso ergeht es dem Peugeot 2008, dem Citroën C4 Picasso, dem Dacia Duster und mit Abstrichen auch dem Renault Twingo in den ersten sechs Monaten 2014 das 2013-Ergebnis schon einholten.

Übrigens: Auch einige deutsche Autobauer konnten sich in den Top 50 der französischen Zulassungsstatistik "verirren". Der VW Golf liegt auf Platz 12 mit 21.182 Modellen, der VW Polo auf Rang 15 mit 20.849 Neuzulassungen und der Tiguan auf Platz 24 mit 9.805 Zulassungen. Dahinter folgen Audi A3 (7.922), der Opel Mokka als Neueinsteiger (7.539) sowie der VW Touran (7.319). Mercedes schafft es mit der A-Klasse auf Position 35 (6.438) und mit der B-Klasse auf Platz 40 (5.395) Dazwischen schiebt sich der BMW 1er (5.694). Letztes Modell aus deutscher Produktion ist der Audi A1 der mit 5.318 Neuzulassungen auf dem 41. Rang steht.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden