Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuzulassungen Top 50 USA 2015

Ami-Bestseller des Jahres 2015

Mazda 3 USA-Modell Foto: Mazda 50 Bilder

Mehr als 17 Millionen Autos wurden in den USA 2015 registriert – ein Plus von 5,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Ranking der Top 50-Neuzulassungen führen Autos bzw. Pickups amerikanischer Hersteller an. Doch wo liegen eigentlich die deutschen Autobauer?

18.01.2016 Holger Wittich

Top 50 US-Neuzulassungen: Nur VW ist drin

Die Frage können wir recht schnell beantworten. In den Top 50 der US-Zulassungen ist lediglich ein Modell von einem deutschen Autobauer verzeichnet – der VW Jetta. Das Kompaktklasse-Modell inklusive der Kombiversion kommt auf 131.109 Zulassungen, ein Rückgang von 18,5 Prozent. Werfen wir einen Blick auf die Top 100, so finden man auf Platz 58 den BMW 3er mit 94.527 Neuzulassungen (- 6,2 %), die Mercedes C-Klasse (Platz 63, 86.080 Neuzulassungen, + 14,7 %), VW Passat (Platz 67, 78.207 Neuzulassungen, – 19,1 %), VW Golf (Platz 73, 65.308 Neuzulassungen, +93,9 %), BMW X5 (Platz 90, 54.879, + 16,9 %), Audi Q5 (Platz 95, 42.006, +22,6 %) und Mercedes E-Klasse auf Platz 99 mit 49.736 Neuzulassungen aber einem Minus von 25,1 Prozent gegenüber Vorjahr.

Insbesondere der Blick auf die Marke VW ist wegen der aktuellen Situation im Abgasskandal interessant. Die Wolfsburger kommen insgesamt auf 349.440 Neuzulassungen im Jahr 2015, ein Minus von 4,8 Prozent. Damit liegt die Marke auf Platz 14 des Markenrankings in den USA. Auf Platz 20 rangiert Audi (+ 11,1 %), BMW kommt auf Platz 15 mit + 1,8 %, Mercedes belegt Position 13 mit einer Steigerung von 4,4 % und Porsche holt sich Rang 30 mit einer Steigerung von 10,1 %. Und was ist mit Smart? Neben Volkswagen ist Smart der einzige Hersteller aus Deutschland mit einem Minus. 28,4 % weniger wurden von den Cityflitzern in Amerika abgesetzt.

Pickups dominieren den US-Automarkt

Erstmals seit 2001 wurde in den USA wieder die 17 Millionen-Marke bei den Zulassungen überschritten und 13 Marken verzeichneten in dem vergangenen Jahr ein Verkaufsrekord. Alleine die großen 3 aus Detroit – GM, Ford und Fiat/Chrysler sorgten für 45 % der Neuzulassungen in den USA.

Natürlich dominieren die Pickup-Trucks auch 2015 die Zulassungsstatistik, und der Ford F150 konnte erneut seine Spitzenposition gegen den Chevrolet Silverado und den Dodge Ram behaupten – alle drei mit irrwitzigen Neuzulassungsquoten.

Jenseits der Trucks wird es dann weniger amerikanisch. Der beliebteste Pkw ist im 14. Jahr in Folge der Toyota Camry, bei den SUV/Crossover-Modellen steht der Honda CR-V im 4. Jahr in Folge an der ersten Position.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige