Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Nissan 370Z

Neues Sportcoupé ab 38.690 Euro

Foto: Nissan 23 Bilder

Nissan bringt ab Juli das Sportcoupé 370Z auf den deutschen Markt. Der überarbeitete 350Z-Nachfolger kann bereits ab Februar zu Preisen ab 38.690 Euro bestellt werden.

30.01.2009 Uli Baumann Powered by

Die nunmehr sechste Z-Generation wird ausschließlich in zwei Ausstattungsvarianten angeboten. Bereits das Einstiegsmodell trägt ab Werk unter anderem ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem, vierfach elektrisch einstellbare Sitze, eine Klimaautomatik, Regensensor, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, Bi-Xenon-Scheinwerfer sowie eine Radio/CD-Audioanlage mit AUX-Anschluss und Bluetooth-Schnittstelle. Die Sicherheitsausstattung umfasst neben ABS und ESP auch Kopfairbags für Fahrer und Beifahrer sowie seitliche Vorhangairbags.

Top-Version mit üppiger Ausstattung

Wer ab 41.190 Euro investiert, erhält den 370Z als Topversion "Pack" zusätzlich bestückt mit Sitzheizung und Teillederbezug auf den Sportsitzen, eine Geschwindigkeitsregelanlage mit Begrenzer sowie ein Bose-Audio-System mit Sechsfach-CD-Wechsler, sechs Lautsprechern und zwei Tieftönern. Als Option können 19-Zoll-Leichtmetallfelgen (1.100 Euro) und ein Navigationssystem (2.300 Euro) geordert sowie die Sitze mit orangefarbigem Persimmon-Leder (600 Euro) bezogen werden.

Neuer V6 mit 331 PS

Beide Versionen werden von einem 3,7-Liter großen V6 mit 331 PS und 366 Nm Drehmoment über die Hinterräder angetrieben. Serienmäßig ist eine manuelle Sechsgangschaltung verbaut. Gegen einen Aufpreis von 2.100 Euro kann auch eine Siebengangautomatik mit Schaltwippen am Lenkrad verbaut werden. Für eine kratzfeste Lackierung und Metallic-Lack verlangt Nissan 790 Euro extra.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk