Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Nissan Bevel Concept

Hobby-Car

Foto: Nissan 5 Bilder

Nissan präsentiert in Detroit neben dem Crossover-SUV Rogue auch eine futuristische Konzeptstudie namens Bevel, die allein durch ihr extravagantes Design für zahlreiche neugierige Blicke der Messebesucher sorgen dürfte.

08.01.2007

Der Entwurf stammt aus der Feder kalifornischer Nissan-Designer und soll einen Ausblick auf die Zukunft der Marke im SUV-Segment bieten. Vize-Design-Chef Campbell zufolge, wird in diesem Bereich immer mehr auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Käufer eingegangen werden müssen. Dementsprechend strotzt der Bevel auch vor Einzigartigkeit und asymmetrischem Styling.

Markant ist seine eckige Frontschnauze mit den versteckten Scheinwerfern, dem rechtsbündigen Nissan-Logo im silbernen Kühlergrillband sowie die flach ansteigende Dachlinie mit großflächiger Windschutzscheibe und den, an Schweinsöhrchen erinnernden Kamera-Sticks, die die herkömmlichen Außenspiegel ersetzen. Die Gesamtlänge von 4,39 Meter wird von kurzen Überhängen kaschiert. Extremes Styling erhielt auch die überdimensionale Heckscheibe, die von einem breiten LED-Band umlaufen wird.

Der Radstand der Studie beträgt 2,93 Meter, etwa zehn Zentimeter mehr als beim Nissan Murano. Dadurch offenbart sich im Inneren eine riesige Passagierkabine, die über zwei gegenläufig öffnende Türen auf der Beifahrerseite erreicht wird. In das Glasdach sind Solarzellen und ein innovatives Dachträgersystem integriert. Die nach oben öffnende einteilige Heckklappe gibt den Blick in den verschachtelten Laderaum preis, der ideal zum Transport von sperrigen Gegenständen oder Hobby-Equipment sein soll. Eine ausklappbare Arbeitsplatte rundet das Heckkonzept ab.

Entertainment Control Center

Den Fahrersitz aus Leder erreicht man über eine Flügeltür mit großer Seitenscheibe. Im Fahrerbereich steht eine bewegliche Instrumentenanordnung parat, inklusive seitlich platzierter LCD-Monitore, die die Bilder der Rückfahrkameras wiedergeben. Das "Entertainment Control Center” mit Telefonanschluss, Wetter-und Verkehrsinfos, Internet-, Satellitenradio-, und MP3-Anschluss, CD-Anlage, Lautsprecher und Stromanschluss schließt sich hier an. Die Sitze sind komplett versenkbar, um einen noch größeren ebenen Stauraum zu schaffen.

In Sachen Antrieb wollten sich die Designer noch nicht festlegen. Am wahrscheinlichsten sei aber ein 2.5-liter V6-Basismotor mit CVT-Getriebe, jedoch kämen auch stärkere V6-Motoren in Frage.

Im Bereich Videos können Sie einen Blick auf das Inneraumkonzept des Nissan Bevel werfen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden