Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Nissan

Gewinn stagniert

Nissan

Der zweitgrößte japanische Autohersteller Nissan Motor Co. hat im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2005/06 (31. März) seinen Nettogewinn nur leicht gesteigert.

02.02.2006

Der Konzernüberschuss legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 0,6 Prozent auf umgerechnet 990 Millionen Euro zu, teilte das Unternehmen am Donnerstag (2.2.) in Tokio mit. Nissan steigerte zwar in Europa seinen Absatz von Oktober bis Dezember mit 158.000 Autos kräftig um 25 Prozent. Gleichzeitig sackten die Verkäufe in Japan aber um 19 Prozent auf 153.000 ab. Auch im wichtigen US-Markt wurden mit 241.000 Autos sieben Prozent weniger abgesetzt.

Nissan verkaufte weltweit mit 819.240 Fahrzeugen lediglich 0,4 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Der Umsatz stieg um zehn Prozent auf umgerechnet 16,9 Milliarden Euro. Der operative Gewinn legte um 5,2 Prozent zu auf 1,6 Milliarden Euro.

Der japanische Autobauer bestätigte seine Nettogewinnprognose von 3,8 Milliarden Euro für das gesamte Geschäftsjahr 2005/2006. Damit soll der Überschuss im Vergleich zum Vorjahr um rund ein Prozent steigen. Für die Märkte in Nordamerika, Westeuropa und Japan gab Carlos Ghosn, Vorstandschef von Nissan und Renault, skeptische Prognosen ab. Renault hält 44,4 Prozent an Nissan.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige