Nissan GT-R 2012 22 Bilder Video Zoom

Nissan GT-R 2012 mit 550 PS: Update für den Porsche-Schreck

Der Nissan GT-R wurde für das Modelljahr 2012 überarbeitet und auf 550 PS gesteigert. Die neuen Kennzahlen des Japaners mit optionalem Track Pack: in 2,8 Sekunden auf Tempo 100, eine Höchstgeschwindigkeit von 315 km/h und eine Nürburgring-Rundenzeit von 7.20 Minuten.

Wenn eine neue Nissan GT-R Modellgeneration vorgestellt wird, gehört die Information über die mögliche Rekord-Rundenzeit auf der Nürburgring-Nordschleife zur Pflichtangabe. Bei der Präsentation der 2012er Version auf dem Sugo International Race Circuit in Japan sprach Chef-Ingenieur Kazutoshi Mizuno von einer Zeit unter sieben Minuten und 20 Sekunden.
 
Zum Vergleich: Die aktuell 530 PS starke Variante erreichte beim Nissan GT-R Time Attack eine Rundenzeit von 7.34 Minuten und im Supertest 7.36 Minuten. Mit dem 486 PS starken Vorgänger umrundeten wir die Nordschleife in 7.38 Minuten. (Hier sehen Sie alle Supertest-Rundenzeiten).

Nissan GT-R plus 20 PS und 20 Nm

Der Nissan GT-R wurde für 2012 umfangreich modifiziert. So leistet der aufgeladene 3,8-Liter-V6-Motor nun 550 PS bei 6.400/min und damit 20 PS mehr als bisher. Das von 612 auf 632 Newtonmeter gesteigerte Drehmoment liegt zwischen 3.200 bis 5.800 Umdrehungen an. Zudem soll der Verbrauch mit 11,8 L/100 km leicht abgenommen haben.
 
Bei der Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h ist der Nissan GT-R um 0,2 Sekunden schneller geworden. Denn der Hersteller hat am 3. November 2011 auf der Sendai Highland-Rennstrecke in Japan bei 19,5 °C den Sportwagen in 2,8 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt.
 
Allerdings wurde nicht nur die Leistung des Nissan GT-R 2012 geändert. Für besseres Ansprechverhalten des Triebwerks im unteren Drehzahlbereich wurde das Ansaug- und Auslasssystem optimiert. Zudem wurde beim Sechsgang-Doppelkupplunggetriebe die Schaltgabel verstärkt und ein robusters Befestigungslager für das Schwungradgehäuse eingebaut. Auch die Karosserie wurde im Bereich des rückwärtigen Motorraums und am Instrumententräger verstärkt.
 
Serienmäßig gibt es nun ein Hochleistungs-Differential aus dem Motorsport für jede Nissan GT-R-Variante. Exklusiv für die rechtsgelenkte Versionen des allradgetriebenen Nissan GT-R ist erstmals eine asymmetrische Federung erhältlich, weil die Kardanwelle für die Vorderachse auf der rechten Seite verläuft. Optional bietet Nissan nun auch für die Sondermodelle GT-R Premium und GT-R Egoist eine Karbon-Bremsanlage an.

Usermeinung
4 5
4 Bewertungen
» Alle 4 Usermeinungen
5 Sterne
50%
2
4 Sterne
0%
0
3 Sterne
25%
1
2 Sterne
0%
0
1 Sterne
25%
1

Nissan GT-R mit Track Pack für 103.800 Euro

Für die Basisversion, die Nissan GT-R Pure Edition, wird ein „Track Pack“ angeboten. Darin enthalten ist ein Karbon-Frontspoiler mit Lüftungsschlitzen, Sportfahrwerk und innenbelüfteten Bremsen sowie schwarze Alu-Räder. Zur Gewichtsreduktion wird bei dieser Variante auf die Sitzheizung sowie Kopf- und Seiten-Airbags verzichtet sowie auf den Einbau der hinteren Sitze. Für 13.300 Euro Aufpreis gibt es noch einen Heckspoiler aus Kohlefaser und eine titanbeschichtete Sportabgasanlage.
 
Markteinführung des neuen Nissan GT-R ist in Japan ab dem 24. November und im Januar wird die 2012er Modellgeneration in Deutschland ab 92.400 Euro erhältlich sein. Die Produktion der Track Pack-Version läuft im Mai an; erste Auslieferungen an Kunden der für 103.800 Euro angebotene Top-Variante erfolgen im August 2012. 

Carsten Rose

Autor

Foto

Nissan

Datum

26. März 2012
5 4 3 2 1 5 5 3
präsentiert von
Kommentare
WGV Versicherungen
Wertvolles
günstig versichert!
Jetzt versichern und bares Geld sparen! Beitragsrechner
Vergleichen und Sprit sparen
Günstig tanken So finden Sie die günstigste Tankstelle

Jetzt vergleichen und Geld sparen!


Hier gibt es
Mehr tanken als kostenlose App
im Appstore herunterladen im Googleplay Store herunterladen
Anzeige
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle Erlkönige +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
In Zusammenarbeit mit