Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Nissan GT-R

Mehr Dynamik für den Spitzensportler

H&R Nissan GT-R Foto: H&R 7 Bilder

Der Nissan GT-R hat sich vom Start weg mitten in die Sportwagenelite katapultiert. Noch gefährlicher für die Konkurrenten machen den Japaner ein Fahrwerksupdate und ein satter Leistungsnachschlag.

20.02.2009 Uli Baumann

Für das Plus an Fahrdynamik auf der Fahrwerksseite sorgen speziell auf die elektronischen Fahrwerksreglung des Nissan GT-R abgestimmte Sportfedern von H&R. So soll der Zweitürer im R- und im Sport-Modus deutlich knackiger ums Eck kommen, im Comfort-Modus aber auch sanft gleiten können. Zudem senken die neuen Federn den Schwerpunkt des GT-R um 30 Millimeter ab.

Nissan GT-R 1:05 Min.

Abgerundet wird der Fahrwerksumbau durch H&R-Spurverbreiterungen aus Aluminium, die die Breitreifen formatfüllend in den Radhäusern platzieren.

Mehr Power unter der Motorhaube steuert das Nissan High Performance Center Autohaus Brömmler GmbH in Altenberge bei, das auch für den Exklusivvertrieb der Fahrwerksfedern in Deutschland zuständig ist. Der GT-R-Spezialist offeriert eine Sportauspuffanlage mit optionaler Klappensteuerung, die den Sound und die Leistungsabgabe des V6-Biturbo optimieren soll.

Um satte 114 PS soll der 3,8-Liter mit serienmäßigen 485 PS Leistung und 588 Nm zulegen, wenn der Brömmler-Leistungskit montiert wird. Darüber hinaus hat Brömmler diverse Leichtbauteile aus Carbon in Vorbereirtung, damit sie direkt zum Verkaufsstart des GT-R in Deutschland erhältlich sind.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote