Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Nissan GT-R

Noch extremer als SpecV

Foto: Nissan 13 Bilder

Mit dem GT-R hat Nissan einen potenten Sportler an den Start gebracht. In Japan darf der GT-R bereits als noch sportlichere Version mit dem Beinamen SpecV antreten.

09.01.2009 Uli Baumann Powered by

SpecV-Varianten haben beim GT-R schon Tradition. Kein Skyline ohne noch potentere Kleinserie. Der aktuelle GT-R trägt zwar nicht mehr die Modellbezeichnung Skyline, dennoch führt er dessen Erbe, auch in Sachen SpecV fort. Zumindest in Japan, wo jetzt die entsprechende Variante zu den Händlern rollt.

Ab 2. Februar wird der noch extremere Nissan GT-R über genau sieben ausgewählte Händler in Japan landesweit an Kunden offeriert, die quasi einen Rennwagen für den Straßeneinsatz suchen.

Zu den SpecV-Features zählen unter anderem Front- und Heckspoiler in Echtcarbon, ein Kühlergrill sowie Kühlluftkanäle ebenfalls aus Kohlefaser. Die Außenfarbe lässt jede Wahl zu, solange sie auf Opal-Schwarz fällt. Im Innenraum wurde die Rückbank komplett ausgeräumt, vorne sorgen zwei Recaro-Rennschalensitze ebenfalls aus Kohlefaser für die entsprechende Fahrer- und Beifahrerhaltung. Carbon dominiert auch die Oberflächengestaltung im Interieur.

Motorseitig setzt der SpecV auf einen geänderten Ladedruckverlauf, der besonders im mittleren Drehzahlbereich den Biturbo-V6 nachhaltig stärken soll. Zudem wurde die Auspuffanlage titan-vergütet, verzögert wird mit einer Keramikbremsanlage, die sich hinter neuen, geschmiedeten Lichtmetallfelgen aus dem Nismo-Programm verbergen. Abgerundet wird das SpecV-Paket mit noch haftfähigeren Sportpneus und einem neu abgestimmten Fahrwerk.

Zu haben ist der Nissan GT-R SpecV in Japan für umgerechnet rund 125.500 Euro. Allerdings ist die auflage des Sportlers streng begrenzt. Ob diese Variante ihren Weg auch nach außerhalb des Mutterlandes findet ist nicht bekannt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk