Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Nissan Invitation auf dem Autosalon Genf 2012

Almera bekommt einen Erben

Nissan Invitation, Autosalon Genf 2012, Messe Foto: SB-Medien 7 Bilder

Mit dem Nissan Invitation Concept zeigt der japanische Autobauer auf dem Autosalon in Genf 2012 die Studie eines Kompaktmodells. In diesem Segment hat vor Jahren der Nissan Almera eine Lücke hinterlassen.

07.02.2012 Holger Wittich

In Zukunft, genauer ab 2013, soll in Europa neben dem Kompakt-SUV Qashqai auch ein Kompaktwagen mit Steilheck auf Kundenfang gehen.

Nissan Invitation mit dynamischem Design

Die Studie zeichnet sich durch eine konturierte Motorhaube aus, die fast im gleichen Winkel in die weit ins Dach gezogenen Windschutzscheibe übergeht. Die Front des Nissan Invitation Concept wird von einem breiten Grill dominiert, dessen untere Linie in die grimmig dreinschauenden Scheinwerfer führt. Der wülstige Stoßfänger trennt den unteren Bereich mit Spoiler und LED-Nebelscheinwerfer kaum merklich ab.
 
Die Dachlinie führt schwungvoll in Richtung Heck und neigt sich schnell nach hinten hin ab. Die Seitenansicht wird bestimmt von kräftig ausgestellten Kotflügeln und einer dynamischen Fensterlinie, die im hinteren Bereich wieder ansteigt. Sie formt zudem an den hinteren Türen eine "zackiges" Versatzstück. Das Heck des Nissan Invitation Concept zeigt sich mit aufrecht stehenden Leuchten, einem schmalen Fenster sowie einem Diffusor und in die Schürze integrierte Auspuffendrohre.

Nissan Invitation Concept 57 Sek.

Nissan Invitation zeigt formschönen Innenraum

Schwungvoll geht es auch im Innenraum des Nissan Invitation Concept zu. Der Armaturenträger wird in Richtung Beifahrerseite schmaler, eine kräftige Mittelkonsole mit rundem Heizungsdisplay und LCD-Monitor ziehen die Blick auf sich. Der Fahrer blickt auf klassische, ineinander verschachtelte Rundinstrumente.
 
Über den Antrieb des Invitation Concept schweigt sich Nissan noch weitgehend aus - ein Benziner mit einem CO2-Ausstoß von unter 100 Gramm pro Kilometer soll für das Fortkommen sorgen. Besonderen Wert legen die Japaner auf die Sicherheit, so ist der bereits bekannte Around View Monitor (AVM) an Bord, über den das komplette Fahrzeugumfeld sichtbar gemacht wird. Außerdem verfügt die Studie über das Nissan Safety Shield System, das zum Beispiel vor Hindernissen oder Kollisionen warnt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden