Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Nissan Micra C+C

So geht er in Serie

Foto: Nissan 5 Bilder

Im November 2005 bringt Nissan ein 2+2 sitziges Cabrio-Coupé auf Basis des Micra auf den Markt. Das vollautomatische Verdeck besteht nahezu komplett aus Glas und wird von Karmann direkt ans Band geliefert. Nach der Studie präsentiert Nissan jetzt die Serienausführung.

15.06.2005

Produziert wird der Micra C+C im englischen Nissan-Werk Sunderland. Für die Entwicklung und Produktion des elektrohydraulischen Dachsystems ist Karmann verantwortlich. In 22 Sekunden verschwindet das Glasdach unter dem Kofferraumdeckel. Eine Ver- oder Entriegelung von Hand ist nicht notwendig. Geöffnet passen 221 Liter in den Kofferraum-, bei geschlossenem Dach sogar 426 Liter.

Die Dachlinie des offenen Micra ist auf Grund einer flacheren Windschutzscheibe 110 Millimeter niedriger. Die Karosse ist dagegen um 90 Millimeter länger, um im Heck Platz für die Dachkonstruktion zu schaffen.
Als Antriebsquellen stehen der 1,4-Liter-Benziner mit 88 PS und der neu entwickelte 1,6-Liter 16V mit 110 PS zur Verfügung.

Die Gesamtinvestitionen für Design, Entwicklung und Produktion des 2+2-Sitzers beziffert Nissan auf 150 Millionen Euro. Die Produktion des Micra C+C beginnt im September. Publikumspremiere ist auf der IAA in Frankfurt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige