Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Nissan Note auf dem Genfer Autosalon

Kleinwagen wird schärfer und sicherer

Nissan Note Foto: SB-Medien 16 Bilder

Der neue Nissan Note feiert auf dem Genfer Autosalon seine Premiere. Der Kleinwagen bekommt ein dynamischeres Design, neue Motoren und neue Sicherheitstechnik.

18.02.2013 Thomas Gerhardt

Optisch hält sich der neue Nissan Note an die 2012 ebenfalls in Genf vorgestellte Studie Nissan Invitation. Das Europa-Modell kennzeichnen eine eigenständige Frontpartie und Rückspiegel mit integrierten Blinkern. Trotz seiner dynamischeren Hülle soll der relativ hochbauende Kleinwagen, dank der längs verschiebbaren Rückbank und dem doppelten Ladeboden gegenüber seinem Vorgänger nicht an Variabilität verloren haben.

Im Innenraum erhält der Nissan Note neue Instrumente, die mit zwei blau hinterleuchteten Zusatzanzeigen bestückt sind. Diese geben an, wie Kraftstoff sparend der Fahrer unterwegs ist und sollen zudem nach jeder Fahrt den Gesamtverbrauch grafisch darstellen können.

Nissan Note 2013
Der neue Nissan Note 1:20 Min.

Nissan Note bekommt neue Dreizylinder-Motoren

Als Antriebsquelle stehen für den Nissan Note zum Marktstart im Herbst 2013 zunächst zwei Benzin- und ein Dieselmotor zur Wahl. Basismotor ist der 1,2-Liter-Dreizylinder-Benziner mit 80 PS bei 6.000 U/min. und einem maximalen Drehmoment von 110 Nm bei 4.000 U/min. Den Durchschnittsverbrauch gibt Nissan mit 4,7 L/100 km an. Als zweiten Benzinmotor bieten die Japaner den 1.2-DIG-S-Motor an, der dank Kompressortechnik 98 PS bei 5.600/min. leistet und ein maximales Drehmoment von 142 Nm bei 4.400/min. entwickelt. Der Verdichter lässt sich nach Angaben von Nissan bei niedrigen Drehzahlen elektronisch an- oder abschalten, was den Durchschnittsverbrauch auf 4,3 L/100 km drücken soll.

Neben den beiden Dreizylinder-Benzinern bietet Nissan für den Note auch einen neu entwickelten Vierzylinder-Diesel mit 1,5 Litern Hubraum an. Der per Turbo befeuerte Selbstzünder bringt es auf eine Leistung von 90 PS und soll sich mit lediglich 3,6 L/100 km zufrieden geben. Alle Motoren verfügen serienmäßig über eine Start- Stoppautomatik. Genaue Angaben zu den Getriebearten machte der Hersteller noch nicht, auch die Fahrwerte des neuen Nissan Note wurden bislang noch nicht genannt.

Im Herbst soll die Auslieferung beginnen

Aufwerten können angehende Käufer ihren neuen Nissan Note mit den drei Ausstattungslinien Visia, Acenta und Tekna. Teil der höchsten Variante ist unter anderem das Nissan Safety Shield, das mittels einer Heckkamera den toten Winkel überwacht (ab 32 km/h), den Fahrer beim unbeabsichtigtem Spurverlassen warnt (ab 70 km/h) und ihn beim Rückwärtsrangieren unterstützt (bis 8 km/h). Bei letzterem soll das System auch bewegliche Objekte, wie zum Beispiel spielende Kinder hinter dem Fahrzeug erkennen können.

Als weitere Sicherheitskomponente bietet Nissan für den neuen Note den Around View Monitor an, der mithilfe von vier Kameras das Fahrzeug aus der Vogelperspektive auf dem 5,8-Zoll-Display des Navigationssystems abbilden soll.

Seine Weltpremiere feiert der neue Nissan Note auf dem Genfer Autosalon. Gebaut wird der japanische Kleinwagen im britischen Werk Sunderland, von wo aus er spätestens im Herbst 2013 zu den ersten Kunden rollen soll. Preise nannte der Hersteller bislang noch nicht. Das aktuelle Modell steht derzeit mit 14.180 Euro in der Preisliste.

Anzeige
Nissan Note Nissan Note ab 98 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Nissan Note Nissan Bei Kauf bis zu 34,25% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden