6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Nissan Rogue Sport

Geschrumpfter Erfolgs-SUV

Nissan Rogue Sport Foto: Newspress 10 Bilder

Mit dem Rogue hat Nissan einen absoluten Bestseller auf dem US-Markt. Für 2017 wird dessen Modellangebot um den sportlicher geschnittenen Rogue Sport erweitert. Premiere feiert der Rogue Sport in Detroit.

11.01.2017 Uli Baumann 2 Kommentare

Schaut man auf die Zulassungszahlen in den USA für das Jahr 2016, dann steht da auf Rang 10 mit 329.904 Zulassungen der Nissan Rogue. Um künftig noch weiter oben zu stehen und noch mehr Kunden zu ködern, wird dem Rogue jetzt der Rogue Sport zur Seite gestellt.

Abmessungen deutlich kompakter

Neben einem leicht veränderten Design setzt der Rogue Sport vor allem auf seine kompakteren Abmessungen. Der Radstand wurde um knapp 6 cm verkürzt, die Gesamtlänge schrumpfte um fast 31 cm. Zudem ist der Rogue Sport schmaler und flacher. So soll der Rogue vor allem im urbanen Dschungel Vorteile herausfahren. Klar, dass auch der innenraum schrumpft, dennoch soll der Rogue Sport 5 Passagieren Platz bieten.

Sportlicher zeigt sich auch die Optik. Die Front duckt sich tiefer als beim Rogue, der Kühlergrill – weiter mit V-Signatur – wird schmaler, der untere Kühllufteinlass wird größer und die runden LED-Nebelscheinwerfer setzen auf LED-Technik. In der Heckansicht setzt sich der Rogue Sport vom Rogue durch breiter laufende Leuchten und eine bulligere Schürze ab. Den Flanken des Rogue Sport spendieren neue Sicken und ausmodellierte hintere Schultern mehr Dynamik.

Nur ein Motor im Angebot

Die Motorenpalette des Nissan Rogue Sport umfasst nur ein Aggregat. Der Zweiliter-Vierzylinder-Benziner leistet 141 PS und 200 Nm und ist an ein CVT-Getriebe gekoppelt. Der Rogue Sport kann wahlweise mit Vorderrad- oder Allradantrieb geordert werden. Je nach Ausstattungsvariante rollt der Rogue Sport auf 16, 17, oder 19 Zoll großen Leichtmetallfelgen. Immer mit an Bord ist das Shield-Assistenzsystempaket.

In den Handel kommt der Nissan Rogue Sport im Frühjahr 2017. Gebaut wird er in Japan. Preise wurden noch nicht genannt.

Neuester Kommentar

Schönes Auto, allerdings ist es in unseren Gefilden gar nicht so neu und unbekannt. Der Rogue Sport ist die USA-Version des Nissan Qashqai - genauso, wie der "große" Rogue bei uns als X-Trail verkauft wird.
Kleiner Tipp an "ronnie1": Wenn Sie technische Daten und Testberichte über den Rogue Sport lesen möchten, dann schauen Sie sich einfach alle Berichte über den aktuellen Qashqai an. Abgesehen von der etwas anderen Ausstattung und Motorisierung, die beim Rogue Sport auf den US-Markt abgestimmt sind, handelt es sich bei beiden Modellen, um das gleiche Auto.

twenty4nine 11. Januar 2017, 21:01 Uhr
Neues Heft
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden