Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Nissan Skyline GT-R R34 Nismo Z-Tune wird verkauft

Entweder ein Haus oder ein 500.000-Dollar-Skyline

Nissan Skyline R34 GT-R Nismo Z-Tune, Verkauf, Hong Kong, Contempo Concept HK Foto: Contempo Concept, Hong Kong 18 Bilder

Selten, begehrt und furchtbar teuer: Der 500 PS starke Nissan Skyline GT-R Nismo Z-Tune gilt als absolute Legende. Ein Exemplar mit nur 3.100 Kilometer auf dem Tacho kann man jetzt in Hong Kong kaufen.

05.02.2016 Roman Domes Powered by

Acht Menschen dürfen sich zu den besonders glücklichen Nissan Skyline GT-R-Kunden zählen. Sie trafen 2005 eine Entscheidung, für die heute alle Petrolheads sehr dankbar sind: Sie ließen ihren Skyline R34 GT-R umbauen - zum GT-R Nismo Z-Tune. Der ist heute einer der seltensten Serien-Sportwagen überhaupt.

Nur 19 Stück wurden gebaut. Nummer 9 steht jetzt zum Verkauf bei einem Händler in Hong Kong. Der geforderte Preis entspricht zwei gut ausgestatteten Ferrari 488 GTB: 470.000 Euro möchte der Händler für den Z-Tune haben. Ist er das wert?

Erst 2005 entstanden 19 Nissan Skyline R34 GT-R Nismo Z-Tune

Eigentlich beendete das Jahr 2003 die Produktionsphase des Nissan Skyline der Baureihe BNR34 samt der klangvollen Sondermodelle wie V-Spec II und M-Spec. Doch Nissan beschloss, dem Skyline R34 GT-R noch ein richtiges Abschiedsgeschenk zu machen - wie sie es bereits beim Vorgänger, dem BNR33, mit dem extra extremen Nismo 400R taten: Der Nismo Z-Tune war geboren - naja, zumindest fast.

Zu den acht von Besitzern gespendeten Fahrzeugen, kamen noch elf Exemplare hinzu. Nissan kaufte sie nach bestimmten Kritierien auf: Sie mussten gut erhalten sein und sehr wenig (maximal 30.000 Kilometer) Laufleistung aufweisen.

Nissan Skyline R34 GT-R Nismo Z-Tune, Verkauf, Hong Kong, Contempo Concept HKFoto: Contempo Concept, Hong Kong
Insgesamt wurden nur 19 Z-Tune-Skylines gebaut. Das hier ist Exemplar Nummer 9.

Erst dann ließ man sie in Handarbeit zum Z-Tune-Skyline umbauen. Besonders viel zusätzliche Mannstunden forderte das Tuning des Motors, wobei es sich eigentlich fast um eine Neukonstruktion handelte.

Kein Motor-Tuning, eher eine Neukonstruktion

Der RB26DETT-Block wurde verstärkt und von 2,6 auf 2,8 Liter aufgebohrt. Anschließend verbaute Nismo ein neue Kurbelwelle, zwei neue Nockenwellen, geschmiedete Kolben und neue IHI-Turbolader. Dazu gesellten sich eine komplette neue Abgasanlage samt geändertem Krümmer, eine Carbon-Kardanwelle und eine neu designte Ansaugluft-Führung.

Zwei Ölkühler halten das Motoröl auf erträglicher Betriebstemperatur. Neue, verbesserte Lüfter und Ladeluftkühler sorgen für standhafte Leistung, egal wie heiß die Hitze ist. Hochleistungs-Injektoren und eine stärkere Hochdruckpumpe stellen die Versorgung mit Kraftstoff sicher. Unfassbar, welch Aufwand bei diesem Motor betrieben wurde. Aber es hat sich ausgezahlt: 500 PS treffen auf 540 Nm maximales Drehmoment.

Nissan Skyline R34 GT-R Nismo Z-Tune, Verkauf, Hong Kong, Contempo Concept HKFoto: Contempo Concept, Hong Kong
Der RB28-Motor mit Kennzeichnung "Z2" leistet hier 500 PS, der normale GT-R hatte 280.

Der immens modifizierte Motor, der auf den Namen "Z2 RB28" hört, darf bis 8.000 Umdrehungen pro Minuten drehen. Mit diesen Leistungsangaben erreicht der Nissan Skyline R34 GT-R Nismo Z-Tune 100 km/h in 3,8 Sekunden und schürt mit maximal 327 km/h über den Asphalt.

Nissan Skyline R34 GT-R Z-Tune ist ein kompletter Neuaufbau

Beeindruckende Leistungsdaten? Und ob! Doch womöglich noch imposanter ist die Tatsache, dass Nismo als Nissans Motorsportabteilung das komplette Fahrzeug neu aufgebaut hat - vom Chassis aufwärts, wenn man es so sagen kann. Die Schweißnähte am Grundgerüst des Fahrzeugs wurden verstärkt, damit die Karosse möglichst verwindungssteif wird.

Die vordere Domstreben bestand nun aus Titanium, die Motorhaube und weitere Versteifungen am Fahrzeugheck aus Kohlefaser. Mindestens genauso interessant wie die technischen Änderungen am Chassis waren die Modifikationen am Fahrwerk, der Bremse und der Kraftübertragung. Das Fahrwerk kommt vom deutschen Zulieferer Sachs und soll dem Z-Tune maximale Traktion bescheren, die Bremse entstand in Kooperation mit Brembo und greift vorne in 362 Millimeter messende Scheiben, hinten sind 355-Millimeter-Scheiben montiert. Nismo stimmte das ABS-System neu ab, damit es mit der Rennwagen-ähnlichen Verzögerung klar kam.

Nissan Skyline R34 GT-R Nismo Z-Tune, Verkauf, Hong Kong, Contempo Concept HKFoto: Contempo Concept, Hong Kong
Für den GT-R Nismo Z-Tune entwickelte Nissan spezielle Differential- und Getriebekühler.

Seltener als Pagani Huayra oder Ferrari F40

Spezielle Differential- und Getriebekühler schützen vor Überhitzung. Außerdem programmierten die Ingenieure bei Nissan den Allradantrieb ATTESA E-TS um, stellten ihn auf etwas mehr Über- anstelle von Untersteuern ein.

Auch wenn der Nissan Skyline GT-R Nismo Z-Tune aussah wie ein stark getunter Skyline, er war faktisch ein komplett neues Auto. Ein Sportwagen, der komplett in Handarbeit gefertigt wurde - obwohl er aus einem stark industrialisierten Land wie Japan kam.

Ihn gibt es nur 19 Mal, seltener als einen Pagani Huayra. Oder einen Ferrari F40, der insgesamt 1.311 Mal gebaut wurde, 480 PS und damit weniger als der Skyline hat, aber bereits für mehr als eine Million Euro gehandelt wird. Gemessen daran sind die verlangten 470.000 Euro für den GT-R Nismo Z-Tune ja gar nicht so viel, oder?

Anzeige
Nissan GT-R 2014 Nissan ab 86 € im Monat Jetzt Nissan günstig leasen oder finanzieren Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote