Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Nissan US-Rückruf wegen Airbags

Knapp 1 Mio. Autos betroffen

Nissan Altima USA 2013 Foto: Nissan

Nissan muss in den USA 990.000 Autos wegen eines möglichen Problems mit dem Beifahrerairbag in die Werkstätten zurückrufen. Der Sitzbelegungssensor bekommt eine neue Software.

27.03.2014 Uli Baumann

Nach Angaben von Nissan könne der Sensor im Beifahrersitz einen Erwachsenen nicht erkennen und in der Folge den Beifahrerairbag abschalten. Eine neue Software für die Sensorsteuerung soll das Problem beheben.

Betroffen sind insgesamt acht Modelle aus dem Bauzeitraum 2013 bis 2014, darunter allein rund 544.000 Fahrzeuge des Nissan Altima. Dazu kommen noch 124.000 Nissan Pathfinder und 29.000 Nissan Leaf-Elektroautos sowie 183.000 Nissan Sentra und 6.700 NV200 Taxis . Außerdem zurückgerufen werden drei Modelle der Nissan-Nobeltochter Infiniti - 64.000 JX3 und QX60 sowie 40.000 Infiniti Q50. Laut Angaben eines Nissan-Sprechers sind in Deutschland keine Autos von dem Rückruf betroffen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige