Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Nokia Kartendienst Here

Daimler, BMW und Audi bieten gemeinsam

0111, ams 02/2011, VW Passat 1.8 TSI Limousine, Bildschirm, Navigation Foto: Arturo Rivas

Nokia möchte seinen digitalen Kartendienst Here verkaufen. Zu den Interessenten zählen auch die Autobauer Daimler, BMW und Audi, berichtet das Manager Magazin.

22.04.2015 Uli Baumann

Die deutschen Premiumautobauer würden demnach gemeinsam für den Kartendienst bieten. Weitere Interessenten seine Facebook, der Finanzinvestor Hellman & Friedman aus San Francisco sowie der US-Fahrdienstanbieter Uber.

Der digitale Kartendienst Here wird von Nokia mit zwei Milliarden Euro bewertet, gilt aber als Restrukturierungsfall. Der Autoverbund aus BMW, Audi und Daimler habe schon vor dem regulären Verkaufsprozess Nokia-CEO Rajeev Suri ein Angebot für Here unterbreitet, berichtet das Manager Magazin. Daraufhin habe der Nokia-Chef ein offenes Veräußerungsverfahren gestartet und den Datenraum geöffnet. So hoffe Suri, einen besseren Preis für das Geschäft zu erzielen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden