Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Nürburgring-Verkauf

ADAC vom Bieter-Verfahren ausgeschlossen

Luftaufnahme Nürburgring Foto: Nürburgring Automotiv GmbH 34 Bilder

Der ADAC spielt im Bieter-Verfahren um den legendären Nürburgring keine Rolle mehr. Wie der ADAC-Präsident Peter Meyer in einem Interview mit der Bild (21.11.2013) erklärte, habe man keinen Einblick in die Bilanzen erhalten.

21.11.2013 Holger Wittich

"Uns hat die Nachricht erreicht, dass wir für den nächsten Schritt des Bieterverfahrens zunächst nicht zugelassen sind", so Meyer weiter. Das abgegebene Angebot sei zu niedrig gewesen.

ADAC bietet mittleren zweistelligen Millionenbetrag

Der Autoclub habe für die Rennstrecke in der Eifel eine "mittleren zweistelligen Millionenbetrag" geboten. Die Nürburgring GmbH ist fast komplett im Besitz des Landes Rheinland-Pfalz. Sie hatte Mitte 2012 Insolvenz angemeldet. Neben der Rennstrecke, die laut Meyer beim Gebot im Fokus stand, gehört auch der Freizeitpark mit der Achterbahn "Ringracer" und die Einkaufsmeile "Boulevard" zum Paket.

Für den ADAC sei der Nürburgring ein "automobiles Kulturgut. Wir fühlen uns verpflichtet, dieses zu erhalten," sagte Meyer der Bild.

100 Millionen Euro soll der Ring kosten

Als möglicher Kaufpreis werden nach Insiderinfomationen rund 100 Millionen Euro gehandelt, insgesamt wurden 400 Millionen Euro an Steuergelder versenkt. Der ADAC selbst ist unter anderem als Veranstalter des 24-Stunden-Rennens und weiterer Events eng mit dem Nürburgring verbunden. In einem frührem Szenario stand auch ein gemeinsamer Kauf des Nürburgrings von ADAC und einigen Automobilherstellern im Raum.
 
In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen die Entwicklung des 1927 entstandenen Nürburgrings.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden