Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ölkonzern BP steigert Quartalsgewinn deutlich

Foto: BP

Der britische Ölkonzern BP hat auch im dritten Quartal 2005 trotz Produktionseinbußen durch die jüngsten Wirbelstürme von den weltweit hohen Ölpreisen profitiert.

25.10.2005

Per Ende September legte der Überschuss um 25 Prozent auf 14,88 Milliarden Dollar (12,4 Milliarden Euro) zu, teilte BP am Dienstag (25.10.) in London mit. Das Ergebnis je Aktie kletterte auf 21,04 (17,49) US-Cent.

Im dritten Quartal verbuchte der Konzern eine Sonderbelastung von 921 Millionen Dollar. Die im Dezember fällige Quartalsdividende wurde auf 8,925 (7,10) Cent je Aktie erhöht.

Die BP-Produktion litt zwischen Juli und September unter den Auswirkungen der Hurrikans "Katrina" und "Rita". Die Produktion ging dementsprechend um zwei Prozent auf 3,824 Millionen Barrel Öläquivalente pro Tag (boepd) zurück. BP hatte Anfang Oktober bereits mitgeteilt, dass es zu Produktionsausfällen gekommen sei.

Allerdings werde sich die Lage im Golf von Mexiko, wo zahlreiche Anlagen beschädigt worden waren, bis Jahresende wieder normalisieren. Die Plattform "Thunder Horse", für die im Quartal Reparaturkosten von 107 Millionen Dollar anfielen, werde jedoch erst im zweiten Halbjahr 2006 wieder in Betrieb gehen. Die Texas City Raffinerie solle im Dezember wieder Benzin liefern, hieß es.
Zum laufenden vierten Quartal hieß es, die Marge im Raffineriegeschäft bleibe auf hohem Niveau. Dagegen sei die Marge im Tankstellengeschäft sehr schwankungsanfällig.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige