Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ölpreis rückt näher an die 50-Dollar-Marke

Foto: dpa

Die Sorge um Versorgungsengpässen hat den Ölpreis am Freitag (20.8.) näher an die Marke von 50 US-Dollar getrieben.

20.08.2004

Im asiatischen Handel stieg der Preis am New Yorker Warenterminmarkt Nymex bis auf 48,98 Dollar je Barrel (159 Liter) und damit auf das höchste Niveau seit Beginn des Nymex-Ölhandels im Jahr 1983. Am Donnerstag hatte der Schlusspreis für Rohöl zur Septemberauslieferung in New York mit 48,70 Dollar um 1,43 Dollar über dem Vortagesniveau gelegen.

Händler begründeten das hohe Preisniveau mit der Sorge um Versorgungsengpässe und einer Eskalation der Gewalt im Irak. Laut Nachrichtensender "El Dschasira" haben Aufständische in der südirakischen Stadt Basra das Gelände der staatlichen Ölgesellschaft mit Panzerfäusten beschossen. Daraufhin war ein Feuer ausgebrochen.

Extremisten treiben den Preis

Unterdessen zeigte sich OPEC-Präsident Purnomo Yusgiantoro (Indonesien) besorgt über die Ölpreise. «"ch bin sehr besorgt über den anhaltenden Anstieg der Ölpreise", sagte Yusgiantoro in Jakarta. Die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) werde ihr bestes tun, um den Preisanstieg zu stoppen. Yusgiantoro verwies in diesem Zusammenhang auf das OPEC-Treffen im September.

Der Preis für OPEC-Rohöl ist auf 42,60 Dollar für ein Barrel gestiegen. Der vom OPEC-Sekretariat als Mittelwert aus sieben wichtigen Rohölsorten ermittelte Korbpreis lag damit am Donnerstag um 53 US-Cent über dem Preis des Vortags.

OPEC-Analysten begründeten den Anstieg mit den jüngsten Angriffen von Extremisten auf Öl-Installationen im Irak. Außerdem hätten die Analysen von Wirtschaftsexperten den Markt "beflügelt", wonach die hohen Preise keinen entscheidenden Einfluss auf die Weltwirtschaft
hätten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden