Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Online-Auktion

Westfalia: Geschichte verkauft

Westfalia Auktion Foto: Westfalia Van Conversion GmbH 31 Bilder

+++ Update: Mit Ergebnissen +++ Traditionshersteller Westfalia versteigerte seine Museumsstücke.  Mehr als 180.000 Euro wurden bei zehn Auktionen erzielt. Nur ein Fahrzeug fand keinen Käufer.

31.07.2009 Kai Klauder Powered by

Elf Auktionen liefen am Freitag, 31. Juli, aus. Darunter waren Einzelstücke und äußerst seltene Zeugnisse des frühen mobilen Campierens. Alle Ergebnisse finden Sie in untenstehender Tabelle.

T1 Campingbox von 1953

Damit versteigert der Wohnmobil- und Wohnanhänger-Hersteller Westfalia aus Rheda-Wiedenbrück seine anschauliche Firmenhistorie. Begründung für den Verkauf sind mangelnde Besucherzahlen im firmeneigenen Museum. So sei das Museum in den letzten Jahren kaum genutzt worden.
 
Mit dem Camping 310/4 von 1957 ist der erste Wohnanhänger von Westfalia im Angebot. Ältestes Stück der Sammlung ist ein VW T1-Campingbox von 1953 mit der geringsten Laufleistung der zur Versteigerung gebrachten Modelle: Mit nur 41 Kilometer kann er als Neufahrzeug bezeichnet werden. Ein zweiter T1 mit Hubdach aus dem Jahr 1966 weist eine Laufleistung 62.978 Kilometern auf.

Jubiläumsmodelle und halber T3
 
Ein Schnittmodell des Westfalia T3 Joker dürfte besonders für Museen oder Clubs interessant sein. Es zeigt den Aufbau des Wohnmobils. Der Verkauf dreier Jubiläumsmodelle fällt den Westfalia-Verantwortlichen sicherlich besonders schwer, repräsentieren sie doch die Hochphase der Wohnmobilzeit: Als 175.000stes Wohnmobil entstand bei Westfalia der T2 Berlin 1976, der mit 1.675 Kilometer Laufleistung noch nicht einmal seine Einfahrzeit hinter sich gebracht hat, ehe er im Museum abgestellt wurde.
 
Auch das 200.000ste und 250.000ste Westfalia-Wohnmobil kann ersteigert werden. Der Sven Hedin auf Basis des VW LT wurde 1978 fertiggestellt, sechs Jahre später machte der Westfalia VW T3 Joker Hochdach die viertel Million voll. Sein Kilometerzähler weist nur 5.342 Kilometer Laufleistung aus.

DKW Schnelllaster und Gutbrod
 
Mit den Stücken aus den 1950er-Jahren sind besonders rare Mobilistenträume zu haben. Ein DKW F 800 von 1956 mit Wohnmobilaufbau ist darunter. Der besser als "Schnelllaster" bekannte DKW wird von dem 0,9-Liter-Dreizylinder-Zweitakter angetrieben und ist für die damalige Zeit mit Spültoilette sowie Gasheizung und -herd luxuriös ausstaffiert. Dagegen besonders karg ausgestattet ist der Gutbrod Superior in Kombi-Ausführung, von dem nur 866 Stück bei Westfalia in Handarbeit entstanden.

Die Autos und ihr erzielter Preis

FahrzeugStartpreisHöchstes Gebot
Gutbrod Superior Kombi Limousine, 19529.500 Euro12.550 Euro
Westfalia VW T1 Campingbox, 195319.500 Euro41.255 Euro
Westfalia DKW F80013, 195639.000 Euroohne Gebot
Wohnanhänger Westfalia Camping 310/4, 19572.000 Euro10.600 Euro
Westfalia T1 SO42 Hubdach, 196624.900 Euro34.050 Euro
Hanomag F20, 19703.000 Euro4.067,57 Euro
Westfalia VW T2 Berlin, 197619.900 Euro27.505,35 Euro
Westfalia VW T3 Joker Hochdach Schnittmodell, etwa 19802.000 Euro4.110 Euro
Westfalia VW T3 Joker Hochdach, 198424.900 Euro25.150 Euro
Westfalia Marco Polo MB 209D, 1984-864.900 Euro6.901 Euro
Westfalia VW LT Sven Hedin, 198613.500 Euro14.150 Euro
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige