Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Online-Börsen

Ebay will mobile.de

Im Bieterwettstreit um die Internet-Gebrauchtwagenbörse Mobile.de soll das Topgebot derzeit vom Internetauktionshaus Ebay kommen und bei 115 Millionen Euro liegen, berichtet das "Manager Magazin" in seiner Online-Ausgabe.

13.01.2004

Bereits seit Monaten wirbt Sal. Oppenheim für das Verkaufsobjekt, von dem der britische Risikokapitalgeber Granville Baird seinen 30-Prozent-Anteil und die Eigentümer der restlichen 70 Prozent ihre Beteiligungen abstoßen wollen.

Wie "manager-magazin.de" weitere berichtet, sind noch drei Bieter im Rennen. Der ISA GmbH, einem Gemeinschaftsunternehmen der Verlage Holtzbrinck, Ippen und WAZ, soll der Online-Anzeigenmarkt rund 95 Millionen Euro wert sein. Mitbieter sind neben den deutschen Verlagen auch Yahoo und Ebay .

Branchenkenner rechneten bislang mit Offerten um rund 50 Millionen Euro für den Gebrauchtwagenmarkt, so das Portal weiter. Doch die Investitionswilligen versprechen sich offenbar ein großes Potenzial vom Onlinegeschäft. Für 2003 kündigte Mobile.de einen Umsatz von 24 Millionen Euro an. Beim Vorsteuerergebnis rechnet das Unternehmen mit rund vier Millionen Euro.

Erst vor kurzem wechselte der größte Konkurrent der Hamburger Gebrauchtwagenbörse Mobile.de ihren Besitzer. Die Telekom-Tochter T-Online hatte die Plattform Autoscout24 mitsamt der Scout24-Gruppe (Finanzscout24, Immobilienscout24) für rund 180 Millionen Euro übernommen. T-Online stieg damit zu einer der größten Internet-Gebrauchtwagenbörsen in Deutschland auf.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige