Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

OPEC-Treffen

Förderquote bleibt

Das Ministertreffen der OPEC hat am Mittwoch (26.6.) in Wien mit informellen Beratungen begonnen.

26.06.2002

Das Ministertreffen der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) hat am Mittwoch (26.6.) in Wien mit informellen Beratungen begonnen. Nach Angaben aus den Delegationen ist mit keiner Änderung der geltenden Förderquoten zu rechnen. "Es herrscht Übereinstimmung unter den OPEC-Mitgliedern, die Produktionsmenge auf ihrer jetzigen Höhe zu belassen", sagte Algeriens Ölminister Chakib Khelil am Mittwoch in Wien zu Beginn informeller Beratungen im Zuge des Ministertreffens der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC). Ähnlich äußerte sich Irans Vertreter Bijan Namdar Zangeneh. Die OPEC-Staaten hatten sich für das 1. Halbjahr auf eine gemeinsame Obergrenze von täglich 21,7 Millionen Barrel (zu 159 Liter) geeinigt. Allerdings wird dieses Limit nach Einschätzung von Branchenkennern erheblich überschritten. Die OPEC wolle den Sommer über den Markt beobachten und beim nächsten Treffen im September in Wien über weitere Maßnahmen beraten, sagte Khelil.

Der offizielle Teil der Tagung soll am späteren Nachmittag beginnen. Zweiter Punkt der Beratungen ist die Suche nach einem Nachfolger für den Venezolaner Ali Rodriguez als OPEC-Generalsekretär. Auch in diesem Punkt sei man sich aber intern bereits einig, sagte Zangeneh. Demnach soll der venezolanische Ölminister Alvaro Silva Calderon diesen Posten übernehmen. Rodriguez war nach der Staatskrise in Venezuela im April an die Spitze der staatlichen Ölgesellschaft PDVSA berufen worden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Beliebte Artikel
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige