Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Opel Agila/Suzuki Splash-Rückruf

Beifahrer-Airbag

Foto: Hersteller 6 Bilder

Opel und Suzuki müssen die baugleichen Modelle Agila und Splash wegen einem Problem mit dem Beifahrerairbag in die Werkstätten zurückrufen. Wegen einer fehlenden Sollbruchstelle in der Abdeckung könne sich der Airbag möglicherweise nicht richtig entfalten, bestätigte der Hersteller gegenüber auto-motor-und-sport.de.

02.07.2008 Carsten Rose

Die betroffenen Fahrzeuge stammen aus der aktuellen Modellgeneration, die Anfang des Jahres auf den Markt kam. Bei diesen kann eine Abdeckung für die Unterseite des Instrumentenbretts verbaut sein, die keine eingestanzte Naht besitzt. Dadurch ist eine kontrollierte Entfaltung des Beifahrer-Airbags nicht gewährleistet.

In Deutschland wurden bereits 2.000 Besitzer des aktuellen Agila-Modells angeschrieben und zu einem außerplanmäßigen Werkstattaufenthalt gebeten. 196 Splash-Halter werden in den nächsten Tagen über die Aktion informiert. Bei den Fahrzeugen wird die betroffene Abdeckung ausgebaut und einer Sichtprüfung der Sollbruchstellen unterzogen. Den Zeitaufwand dafür beziffert Suzuki mit fünf Minuten. Wenn keine eingestanzte Naht vorhanden ist, wird die Abdeckung getauscht, was nach Opel-Angaben 40 Minuten dauert. Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) ist über diese Aktion informiert.

Umfrage
Beeinflussen Rückrufe Ihr Kaufverhalten?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige