Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Opel Astra

Standortentscheidung vorgezogen

Foto: dpa

Die Entscheidung über die künftige Fertigung des Opel-Mittelklassemodells Astra fällt nach einem Zeitungsbericht deutlich früher als erwartet.

13.02.2007

Wie die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" unter Berufung auf den Bochumer Betriebsratschef Rainer Einenkel berichtet, beginnen die Verhandlungen des Opel-Mutterkonzerns General Motors (GM) über die Auftragsvergabe bereits im März. Das ist sechs Monate früher als bislang geplant. Einenkel rechnet mit einer Entscheidung noch in diesem Frühjahr.

Außer Bochum bewerben sich die Standorte von GM in Antwerpen (Belgien), Ellesmere Port (England), Gliwice (Polen) und Trollhättan (Schweden) um den Zuschlag. "In drei Wochen gehen wir in die heiße Phase", sagte Einenkel der WAZ. "Damit beginnen ohne Zweifel die schwierigsten Gespräche in der Geschichte von GM Europa und des Bochumer Opel-Werks. Alle an den Verhandlungen beteiligten Werke brauchen den neuen Astra zum Überleben."

An den fünf Standorten können 1,1 Millionen Autos gebaut werden. GM plane jedoch ab 2010 nur eine Produktion von 700.000 bis 750.000 neuen Astras, erläuterte Einenkel. Dies bedeute eine "akute Gefahr für ein bis zwei Standorte". Bochum habe allerdings aus Einenkels Sicht "sehr gute Chancen".

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige