Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Opel auf dem Autosalon Genf 2009

Elektrisch in die Zukunft

Opel Ampera Foto: Opel 24 Bilder

Opel präsentiert auf dem Auto Salon Genf 2009 seine Hauptattraktion: Den Opel Ampera, das erste Elektroauto made in Rüsselsheim. Das Zukunfts-Gefährt im sportlichen Design soll 2011 auf den Markt kommen.

03.03.2009

Die deutsche Traditionsmarke Opel kämpft derzeit ums Überleben. Hoffnungsschimmer am Horizont: Ab 2011 soll Opel als einer der ersten Großserienhersteller den Markt für Elektroautos anführen. Angetrieben wird der aerodynamische Opel Ampera von einem 150 PS starken Elektromotor, der den Strom aus Lithium-Ionen-Akkus mit einer Kapazität von 16 kWh bezieht. Diese T-förmigen Riesen-Akkus befinden sich in der Wagenmitte und lassen noch Platz für einen beachtlichen Kofferraum.

Rein elektrisch kommt der Ampera 60 Kilometer weit, dann muss er an die Steckdose. Oder man schaltet den Ein-Liter-Vierzylinder-Verbrennungsmotor zu, der den Akku während der Fahrt wieder auflädt. Dank Generator soll die Reichweite insgesamt 500 Kilometer betragen. Die Räder des Opel Ampera werden stets elektrisch angetrieben, darin unterscheidet er sich vom Toyota Prius. Bei dem Hybrid-Klassiker teilen sich Elektro- und Benzinmotor die Antriebsarbeit. 

Ausgehend vom heutigen Spritpreis soll der Opel Ampera im Vergleich zum normalen Benziner nur ein Fünftel der Kosten verursachen. Im Elektroantrieb verbläst der Opel Ampera obendrein kein bisschen CO2. Der Antrieb und das sportliche Design wurden vom Konzernbruder Chevrolet Volt übernommen, der schon 2010 auf den Markt kommt. Über den Preis schweigt sich Opel noch aus. Die Botschaft, die der Ampere auf dem Auto Salon Genf 2009 vermitteln soll, ist klar: Opel fährt in die Zukunft.


Audi in Genf: A4 Allroad Quattro, TT RS
VW in Genf: Polo, Polo BlueMotion Concept
Mercedes in Genf: E-Klasse Coupé
BMW in Genf: 5er GT, BMW Z4
Skoda in Genf: Yeti, Octavia GreenLine, Fabia Combi Scout
Ford in Genf: Ranger, Focus RS, Econetic-Modelle
Alfa in Genf: Mito GTA, 159
Toyota in Genf: Verso, Prius II
Renault in Genf: Clio, Megane, Scenic, Kangoo Be-Bob Opel in Genf 2009: Elektrisch in die Zukunft (03.03.2009)

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden