Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Opel-Boss Neumann

Adam wird zur Modellfamilie ausgebaut

Opel Adam Rocks, Genfer Autosalon, Messe 2014 Foto: Stefan Baldauf / Robert Kah 17 Bilder

Nach den aktuell positiven Zulassungszahlen für Opel hat Unternehmenschef Karl-Thomas Neumann angekündigt, dass Opel in Europa wieder zur zweitstärksten Automarke aufsteigen und Ford überholen will.

12.06.2014 auto motor und sport

Opel hat in Europa Ford im Visier

Im Interview mit auto motor und sport sagte Neumann, die aktuelle Modelloffensive komme bei den Kunden gut an. "Zuletzt hatten wir in Europa mit 6,7 Prozent den höchsten Anteil am Gesamtfahrzeugmarkt seit Juni 2011. Viele europäische Märkte wachsen endlich wieder, und dass Opel dabei überproportional Marktanteile gewinnt, ist ein positives Signal", so Neumann.

"In Europa sind wir die drittstärkste Pkw-Marke – und wir haben das klare Ziel, bis spätestens 2022 die Nummer zwei in Europa zu sein", sagt Neumann. Derzeit liegt Opel hinter dem klaren Marktführer VW und Ford. In Deutschland will Neumann einen Marktanteil von zehn Prozent bis 2022 schaffen. In den ersten fünf Monaten verbesserte Opel in Deutschland seinen Anteil auf 7,2 Prozent. Dabei will Opel besonders durch die Modelloffensive mit 27 neuen Modellen bis 2018 punkten.

Opel Adam Rocks, Genfer Autosalon, Messe 2014
Opel Adam Rocks in Genf 2014 1:09 Min.

Opel Adam wird zur Adam Family

Dabei steht vor allem das Erfolgsmodell Adam im Mittelpunkt, das Neumann zur Modellfamilie ausbauen will. "Der Adam ist für uns ein Markenleuchtturm", erklärt der Opel-Chef in auto motor und sport. "Uns liegen schon mehr als 80.000 Bestellungen vor. Und dieser Erfolg bestärkt uns darin, eine ganze Adam-Family aufzubauen." Neben dem Crossover Adam Rocks, der ab Ende Juni bestellbar ist, kommt der auf der Automesse AMI angekündigte Flitzer Adams S. Allerdings soll es noch weitere Modelle geben. "Wir haben noch mehr in petto, aber ich kann Ihnen heute noch nicht alles verraten", erklärt der Opel-Boss.

Ein Mokka-Coupé ist in Planung

Zudem plant Opel nach Informationen von auto motor und sport einen neuen coupéhaften Lifestyle-SUV als Ergänzung des Erfolgsmodells Mokka. Der neue kompakte SUV, der Stilelemente des Opel Adam übernimmt, könnte eventuell sogar den Van Meriva ersetzen.

Große Hoffnung setzt Neumann zudem auf den Astra, dessen nächste Generation 2015 kommt und die deutlich leichter wird. Nach Informationen von auto motor und sport sollen es mehr als 100 Kilogramm weniger sein. Der nächste Astra wird kürzer, schmaler und flacher, soll aber trotzdem mehr Platz bieten. Der Innenraum soll durch hochwertige Materialien, einer einfacheren Bedienung und Oberklasse-Extras wie belüftbaren Vordersitzen und Sitzheizung hinten aufwarten wird. Außerdem wird die Bedienung deutlich einfacher. "Wir werden die Zahl der Knöpfe deutlich reduzieren", heißt es bei Opel.

Die weiteren Themen in auto motor und sport, Heft 13, ab dem 12.6.2014 im Handel:

  • Die Stars der 2. Halbzeit 2014
  • Leserwahl "Die schönsten Autos"
  • Kompakt-SUV im Vergleich
  • Zur Online-Vorschau

Anzeige
Opel Adam 1.2 Ecoflex, Frontansicht Opel ADAM ab 109 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Opel Adam Opel Bei Kauf bis zu 21,02% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige