Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Opel, GM und PSA

Allianz macht Fortschritte

PSA Opel GM Logo Foto: dpa

Opel hat Medienberichte über ein drohendes Scheitern der Zusammenarbeit mit dem Autokonzern PSA-Peugeot-Citroen zurückgewiesen.

14.11.2012 dpa

"Die Allianz macht genau die Fortschritte, die wir erwartet haben", sagte ein Sprecher der Adam Opel AG am Mittwoch (14.11.2012) in Rüsselsheim. Die Gespräche seien nicht auf Eis gelegt. Vielmehr sollten bis Jahresende Vereinbarungen zu einer gemeinsamen Einkaufsorganisation und Produktentwicklung stehen. Auf eine enge Zusammenarbeit im Bereich Logistik haben sich PSA und die Opel-Mutter General Motors bereits geeinigt.

"Es ist nicht ausgeschlossen, dass das Bündnis scheitert"

Spekulationen über eine mögliche Fusion Opels mit dem Autogeschäft von PSA waren von den Unternehmen nie bestätigt worden. Dieses Szenario scheint nun endgültig vom Tisch. Die Zeitung «Financial Times Deutschland» berichtete am Mittwoch, PSA sei unzufrieden mit der Allianz. Die Franzosen erhofften sich von GM Hilfen für den Ausbau ihres Geschäfts in China und Lateinamerika. Die Amerikaner seien aber nur an einem Partner für die Sanierung von Opel interessiert. "Es ist nicht ausgeschlossen, dass das Bündnis scheitert", zitierte das Blatt "konzernnahe Kreise".

Bald auch gemeinsam Autos fertigen?

Opel-Aufsichtsratschef und GM-Vize Steve Girsky hatte jüngt betont, dass GM durch die Allianz vor allem Synergien bei Entwicklung und Einkauf in Europa erreichen wolle. Das gelte für Fahrzeuge, die nur für Europa gedacht seien und daher nicht von der Größe des GM-Konzerns profitieren könnten. Die beiden Unternehmen wollen ihre jährlichen Kosten dadurch binnen fünf Jahren um ungefähr zwei Milliarden US-Dollar (1,5 Milliarden Euro) senken. "Wir konzentrieren uns darauf, diese Synergien umzusetzen", sagte der Opel-Sprecher.

Allerdings erwarten Experten, dass GM Europa und PSA bald auch gemeinsam Autos fertigen könnten. Girsky hatte das kürzlich nicht ausgeschlossen: "Die Teams von GM/Opel und PSA arbeiten daran, schriftliche Vereinbarungen abzuschließen; gleichzeitig denken wir über weitere Schritte der Zusammenarbeit nach."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige