Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Opel GT-Rückruf ausgeweitet

Zündschloss wird überprüft

Opel GT 2006-09 Foto: Opel 26 Bilder

Im Zuge eines GM-weiten Rückrufs zu möglicherweise fehlerhaften Zündschlössern werden nun auch 7.450 Opel GT-Modelle iin Europa überprüft. Bislang wurden nur 2.300 Modelle zurückgerufen.

31.03.2014 Uli Baumann

Bei rund 1,4 Millionen älteren Autos der Marken Chevrolet, Pontiac und Saturn könne das Zünschloss dazu führen, dass der Zündschlüssel während der Fahrt in die Aus-Position zurückspringt und damit den Motor und sämtliche elektrischen Systeme abschaltet. Nach GM-Angaben könnten Unfälle mit 13 Toten damit in Verbindung stehen.

1.200 Opel GT in Deutschland betroffen

Im Zuge der erweiterten Rückrufaktion will Opel jetzt europaweit an 7.450 Opel GT-Modellen ebenfalls das verbaute Zündschloss überprüfen. Bislang umfasste die Rückrufaktion in Europa nur rund 2.300 Fahrzeuge aus dem Baujahr 2007. Jetzt werden auch Modelle aus dem Bauzeitraum 2008 bis 2010 erfasst. Der Grund ist, dass eventuell fehlerhafte Zündschalter bei Reparaturen verwendet wurden. In Deutschland sind von der Rückrufaktion 1.200 Opel GT-Modelle aus dem Baujahr 2007 betroffen.

Opel betont, bislang sei es an keinem Opel GT-Modell und auch an keinem der Schwestermodelle Saturn Sky und Pontiac Solstice im Zusammenhang mit dem Zündschloss zu irgendwelchen Problemen gekommen.

Alle Halter betroffener Opel GT-Modelle werden von Opel demnächst angeschrieben und mit ihrem Fahrzeug in die Werkstätten gebeten. Dort wird dann das Zündschloss geprüft und gegebenenfalls getauscht.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige