Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Opel-Händler wollen Opel

Foto: dpa

Unter den rund 2.000 deutschen Opel-Händlern gibt es laut einem Bericht der "Automobilwoche" Diskussionen über eine eigene Übernahme des Autobauers.

20.11.2008

Dies sei tatsächlich ernsthaft diskutiert worden und auch nicht völlig unmöglich, berichtete der Geschäftsführer des großen Autohändlers Auto Staiger in Stuttgart, Paul Schäfer, der Branchenzeitung. Am Vortag hatte bereits der Vorschlag des Solar-Konzerns SolarWorld für Aufsehen gesorgt, den traditionsreichen Autobauer übernehmen zu wollen. Allerdings gelten die von SolarWorld gestellten Bedingungen als so hoch, dass eine Übernahme als sehr unwahrscheinlich gilt.

Es gebe durchaus Händler, die entsprechende Investitionen aufbringen könnten, sagte Schäfer der Zeitung weiter. Ein solches Angebot sei auf der jüngsten Opel-Händlerversammlung diskutiert worden. Das Problem dabei sei, dass die Marke zu sehr im GM-Konzern eingebunden ist und zudem Opel keine eigene Bilanz offenlegt, sagte Schäfer.

So sei das Entwicklungszentrum in Rüsselsheim darauf ausgelegt, Fahrzeuge für den gesamten Konzern zu konzipieren. Zudem wäre durch einen Kauf noch nicht sichergestellt, wer die milliardenschweren Investitionen in künftige Produkte wie beispielsweise den neuen Astra aufbringe.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden