Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Opel in Antwerpen

EU unterstützt Ex-Opel-Arbeiter

Opel Werk Antwerpen, Opel Logo Foto: dpa

Nach der Schließung des Opel-Werks im belgischen Antwerpen unterstützt die EU die entlassenen Arbeiter mit 9,6 Millionen Euro.

14.04.2011

Das Geld soll 2.834 Arbeitnehmern über Weiterbildung und Umschulung bei der Suche nach einem Job helfen, teilte die EU-Kommission am Donnerstag (14.4.) in Brüssel mit. Die Arbeiter und Angestellten seien beim Opel-Mutterkonzern General Motors und vier seiner Zulieferer entlassen worden. Das Europaparlament und der EU-Ministerrat müssen das Geld noch freigeben.

"Wegen der Wirtschaftskrise ging die Herstellung von Autos in Europa stark zurück - und die Arbeitskräfte in dieser Branche haben es immer noch schwer", begründete EU-Beschäftigungskommissar László Andor die Entscheidung. Die meisten Entlassungen hätten den Bezirk Antwerpen betroffen, wo die Arbeitslosenquote nach oben geschnellt sei. Die belgischen Behörden hatten deshalb einen Antrag auf finanzielle Unterstützung gestellt.
 
GM hatte im Rahmen seines radikalen Sanierungsplans sein Opel-Werk im belgischen Antwerpen Ende 2010 geschlossen. Dort wurde das Modell Astra gebaut.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige