Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Opel investiert in Minivan-Produktion

autouniversum - Der deutsche Automobilhersteller pumpt fast eine Milliarde Mark in seine spanische Niederlassung in Figueruelas.

07.06.2001

Der deutsche Automobilhersteller Opel wird 480 Millionen Euro (939 Millionen Mark)zur Herstellung eines neuen Minivan-Modells "Monocab" in seiner spanischen Niederlassung in Figueruelas, Zaragoza, investieren. Dies berichtet die spanische Wirtschaftszeitung "Expansion" unter Berufung auf Opel Espana, das spanische Wissenschafts- und Finanzministerium und die Lokalverwaltung in Aragon.

Dem Zeitungsbericht zufolge entschied sich die General Motors-Tochter Opel nachdem die Unterzeichnung einer flexiblen Tarifvereinbarung mit den Arbeitnehmern zu Stande kam. Zudem habe das Wirtschafts- und Technologieministerium 10 Prozent staatliche Unterstützung für Forschung und Entwicklung zugesagt.

Das neue "Monocab"-Modell basiert auf der Corsa-Karosserie, die seit 1982 in Figueruelas hergestellt wird, hieß es. 90 Prozent der Produktion sei für den Export bestimmt. Das Produktionsvolumen soll - je nach Nachfrage auf dem europäischen Markt - zwischen 150.000 und 200.000 Autos im Jahr betragen. Mit der Investition sollen in der Region Aragon indirekt 2000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. In den vergangenen Jahren waren die Produktionszahlen in dem spanischen Opel-Werk zurückgegangen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige